Aktuelles

Müritz Hotel greift zum letzten Mittel

11. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Glück gehabt: Rund fünf Stunden lang mussten die Urlauber, die sich in den bunten Ferienhäusern in Klink erholen, ohne Storm, Wasser und Wärme auskommen. Aber nicht, weil das Unwetter der vergangenen Tage zur Havarie geführt hat. Vielmehr drehte die Müritz Hotel Klink GmbH den Ferienhäusern den Hahn zu. Wegen enormer Forderungen.

Weiterlesen



Müritz steht zur Abstimmung

11. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Auch in diesem Jahr wird er wieder gesucht, der Lieblingssee in Deutschland. Natürlich steht die Müritz wie in den Vorjahren auf der Vorschlagsliste und hat sicher auch schon etliche Stimmen bekommen. Im vergangenen Jahr schaffte es die Müritz auf Platz sechs, in den Vorjahren landete sie auf Rang 10. Vielleicht ist ja 2014 mal ein Platz auf dem „Treppchen“ drin.

Hier geht’s zur Abstimmung: http://www.seen.de/lieblingssee/voting.html

Abendstimmung Kopie


Crash an der Baustellenampel

10. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Drei Menschen sind heute bei einem Unfall auf der B 198 zwischen Vipperow und der Einmüdung Gaarzer Mühle leicht verletzt worden. Wie die Polizei Röbel mitteilt, hielten an einer roten Baustellenampel drei Pkw. Der Fahrer eines Transporters erkannte dies zu spät, fuhr auf das dritte Auto und schob es auf die beiden anderen.
Die drei leicht verletzten Insassen wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.
Den entstandenen Schaden beziffern die Beamten auf rund 25 000 Euro.


Schneller Erfolg

10. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Solche Reaktionen auf unseren Stellenmarkt lesen wir besonders gerne:

Die Reaktionen auf unsere Stellenanzeige waren überwältigend! Vielen, vielen Dank!
Wir haben einen Fahrer gefunden!

Peeneschule Groß Gievitz
AWO Müritz gGmbH
Diese Anzeige stand gerade mal gute 24 Stunden in unserem Stellenmarkt.




Kerze womöglich der Auslöser

10. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Nachtrag zum nächtlichen Bootsbrand: Ersten Ermittlungen zufolge hatte der Urlauber aus Leipzig Benzingeruch in seinem Boot bemerkt und wollte nachschauen, woher der kommt. Dabei hielt er allerdings eine Kerze in der Hand, was offenbar zu der verheerenden Verpuffung geführt hat.
Glücklicherweise war der Mann, der schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Armen erlitt, nicht alleine auf dem Kölpinsee unterwegs. Sein Begleiter alarmierte die Rettungskräfte. Noch auf dem Wasser musste der Verletzte von einem Notarzt versorgt werden.


Bootsführer schwer verletzt

10. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Schon wieder ein Bootsbrand: In der letzten Nacht ist es auf einem Sportboot auf dem Kölpinsee zu einer Verpuffung gekommen. Dabei erlitt der Bootsführer nach Auskunft der Wasserschutzpolizei schwere Verletzungen. Neben der Wasserschutzpolizei waren auch die Wasserwacht und die Feuerwehr Waren im Einsatz.
Bei dem Verletzten soll es um einen 36 Jahre alten Leipziger handeln. Er erlitt nach Auskunft von Wasserwacht-Chef Sirko Beck Verbrennungen im Gesicht und an den Armen.
Das war in dieser Saison bereits der achte Bootsbrand auf der Mecklenburgischen Seenplatte.

Bootbut


Sperrungen zum Müritzfest

10. Juli 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wegen des bevorstehenden Müritzfestes gibt es in Waren einige Verkehrseinschränkungen.

  • Sperrung des Festplatzes
    ab Sonntag, 6.7.2014, 18:00 Uhr bis Montag, 14.7.2014, 14:00 Uhr
  • Sperrung der Strandstraße ab Zufahrt Tiefgarage Kleines Meer einschließlich Buswendeschleife
    ab Donnerstag, 10.7.2014, 12:00 Uhr bis Sonntag, 13.7.2014, 22:00 Uhr
  • Sperrung der Straße Zur Steinmole im Bereich zwischen Kietzkreuzung und Kreisverkehr
    ab Donnerstag, 10.7.14, 09:00 Uhr bis Montag, 14.7.2014, 12:00 Uhr
  • Sperrung der Kietzstraße
    ab Donnerstag, 10.7.2014, 12:00 Uhr bis Sonntag, 13.7.2014, 22:00 Uhr
  • Sperrung der Goethestraße (FESTUMZUG)
    ab Rabengasse bis Kietzstraße, am Samstag, 12.7.2014 von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Rettungsassistent verurteilt – Anwalt legt Einspruch ein

10. Juli 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der 27 Jahre alte Rettungsassistent aus dem Müritzkreis, der im Dezember vergangenen Jahres bei Winterwetter auf der B 198 mit dem Rettungswagen von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gefahren ist, wurde gestern vom Amtsgericht in Parchim wegen fahrlässiger Tötung und Körperverletzung zu sechs Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilt.
Zur Erinnerung: Der junge Rettungsassistent war in Richtung Klinikum Plau unterwegs, als der Unfall passierte. Eine 82 Jahre alte Patientin kam ums Leben, ein Notarzt und ein Sanitäter erlitten schwere Verletzungen. Nach Meinung des Gerichtes war die Patientin nicht ausreichend gesichert und starb deshalb infolge des Unfalls.
Die winterlichen Fahrbahnverhältnisse sollen keine Rolle gespielt haben.
Der Verteidiger des Rettungsassistenten hat bereits Einspruch eingelegt.

Unfall Kopie 2