Anzeige
Aktuelles

Teure Klebe-Aktionen

2. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Geld hätte man besser anlegen können: Um Aufkleber mit rechtsgerichtetem Hintergrund zu entfernen, musste die Stadt Waren in den letzten Wochen rund 1000 Euro ausgeben.
Mit den Aufklebern und Plakaten waren vor allem Buswartehäuschen verunstaltet worden.


Nur Männer obdachlos

2. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Odachlosenheim der Stadt Waren in der Teterower Straße leben derzeit zwölf Menschen. Nach Auskunft der Stadt Waren nur Männer.


Neuer Auftritt im weltweiten Netz

2. Juni 2014 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Die Stadt Waren will moderner werden und sich noch in diesem Jahr mit einer neuen Homepage präsentieren. Die Neugestaltung des Internet-Auftritts, für den 25 000 Euro vorgesehen sind, wird nach Beschluss der Stadtvertreter noch im Juni öffentlich ausgeschrieben.


Den Klinkern gehen bald LED-Lichter auf

2. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Hoher Besuch heute in Klink: Einen Förderbescheid in Höhe von 52 431 Euro übergibt Landes-Energieminister Christian Pegel heute an den Bürgermeister der Gemeinde Klink, Ulrich Hohls. Mit dem Zuschuss fördert das Land Mecklenburg-Vorpommern die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf energieeffiziente LED-Technik in Klink und in den Ortsteilen Grabenitz und Sembzin.

Weiterlesen


Motorradfahrer gestürzt

1. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zwischen Hinrichshagen und Levenstorf ist heute Mittag ein Motorradfahrer gestürzt, nachdem ihm ein entgegenkommender Pkw in einer Doppelkurve auf seiner Fahrspur entgegen kam. Der Motorradfahrer musste ausweichen, um einen Crash zu verhindern und landete im Straßengraben. Der Verursacher – vermutlich ein silberfarbener Pkw – machte sich aus dem Staub. Der Motorradfahrer erlitt leichte Verletzungen, die Polizei bittet um Hinweise unter  03991/1760.



Knallpanne am frühen Morgen

1. Juni 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Schreck in der Morgenstunde: Eine 33 Jahre alte Autofahrerin war heute früh gegen 6.44 Uhr auf der Landstraße zwischen Dambeck und Röbel unterwegs, als sie etwa 500 Meter vor dem Ortseingang Röbel einen lauten Knall hörte. Ihr Auto ließ sich nicht mehr lenken und driftete nach rechts ab. Anschießend stieß der Wagen mit der rechten Seite gegen die Leitplanken und kam schließlich auf der Mitte der Straße zum Stehen. Wie sich herausstellte, war der vordere rechte Reifen geplatzt.
Die junge Frau blieb zum Glück unverletzt. Den entstandenen Schaden an Leitplanken und Pkw beziffert die Polizei auf rund 2000 Euro.


Warens „Stadtstreicher“ grüßen aus Helsinki

1. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Herzliche Grüße an alle ”Wir sind Müritzer”- und Musikfreunde senden die Warener ”StadtStreicher” aus Helsinki!!!
Heute geben sie gemeinsam mit dem Lauttasaari-Sinfonie-Orchester Helsinki ein öffentliches Konzert, und Montag spielen sie allein in der berühmten Felsenkirche.

Auf dem Bild: Die ”StadtStreicher Waren” nach der 6-stündigen Probe am Senats Square in Helsinki

Foto: Sakari Väänänen

Stadtstreicher


Waren 65 Minuten in Unterzahl

1. Juni 2014 in Waren, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Mit einem Unentschieden kehrte der SV Waren 09  vom letzten Auswärtsspiel der Saison zurück. Der Gastgeber, der Grimmener SV, gegenwärtig auf dem achten Tabellenplatz, stellte sich klug hinten rein und ließ den Landesmeister kommen.

Weiterlesen



Segelboot gekentert

31. Mai 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Auf der Müritz ist heute in Höhe Sietow ein Segelboot gekentert. Der Bootsunfall ging zum Glück glimpflich ab, da der Segler sein Boot mit Hilfe von anderen Wassersportlern wieder aufrichten konnte. Die alarmierten Retter von Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und Wasserwacht mussten nicht mehr eingreifen.


Schwerer Unfall bei Turnier in Bollewick

31. Mai 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Beim Reit- und Fahrturnier in Bollewick ist es heute nach Informationen von „Wir sind Müritzer“ zu einem schweren Unfall gekommen.
Eine Kutsche kippte während eines Rennens um, zwei Menschen erlitten schwere Verletzungen und mussten in die Krankenhäuser Plau sowie Neubrandenburg gebracht werden.
Zur Schwere der Verletzungen konnten bislang noch keine weiteren Auskünfte gegeben werden.