Aktuelles

Anzeige

Geballte Müritzer Ärzte-Power!

22. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Warener Mediziner Dr. Hartwig Dunker hat heute nicht nur seinen 75. Geburtstag gefeiert, sondern auch sein 50. (!) Berufsjubiläum.
Und trotz seiner 75 Jahre praktiziert der beliebte Internist auch heute noch, allerdings lediglich, um Kollegen zu vertreten oder Patienten im Bereitschaftsdienst zu versorgen.
Auch seine Frau, Dr. Gisela Dunker, denkt längst nicht daran, ihren weißen Kittel an den sprichwörtlichen Nagel zu hängen.
Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag sowie zu diesem seltenen Berufsjubiläum und wünschen noch viele, viele glückliche Jahre – als Arzt, aber auch ganz privat!

Dunker


Geschichten, die das Leben schreibt…

22. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Eine Warenerin hat vor wenigen Tagen bei einem Spaziergang im Gebüsch am Ufer der Müritz einen ziemlich hochwertigen Laptop gefunden. Dass dieses Teil nicht einfach so weggeworfen wurde, war sofort klar, doch wem gehört es und wie kommt es ins Gestrüpp?
Die Finderin suchte via Facebook nach einem Experten, der auch ohne Passwörter Zugang zum Notebook bekommt, um nach Hinweisen auf den Eigentümer zu suchen.
Tatsächlich meldete sich ein IT-Spezialist, für den es offenbar nicht sehr schwer war, ins System zu gelangen. Und dort gab’s natürlich Hinweise auf den rechtmäßigen Eigentümer.
Noch ein paar Anrufe ala “Wer kennt wen” und die Finderin hatte den Besitzer des Computers an der Strippe.

Wie sich herausstellte, wurde der Laptop bei einem Wohnungseinbruch entwendet und offenbar auf der Flucht “entsorgt”.
Der Eigentümer war nicht nur froh, sein Notebook wieder in den Händen zu halten, sondern zeigte sich sowohl gegenüber der Finderin als auch gegenüber dem IT-Experten sehr großzügig.


Von lukrativen Grundstücken und ihren Geschichten

22. April 2015 in Allgemein, Politik, Waren - 1 Kommentar(e)

Wa1Noch wirkt das Grundstück alles andere als einladend. Aber mit ein bisschen Phantasie kann man sich schon vorstellen, dass auf dem so genannten Warensberg einmal junge Familien ihr Häuslein bauen – freier Blick ins Grüne, die Einkaufszentren fast nebenan. Doch der eventuelle Verkauf des Grundstückes am rechten Ortsausgang Warens in Richtung Rügeband und damit die mögliche Erschließung als Eigenheimstandort macht gegenwärtig alles andere als einen seriösen Eindruck.

Weiterlesen



Polizei übt an der Müritz mögliche Geiselnahme nach Banküberfall

21. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

“Heute Morgen verschafften sich zwei unbekannte bewaffnete und maskierte Täter Zugang zur Filiale der Sparkasse in Hohen Wangelin und brachten zwei der dort angestellten Mitarbeiterinnen in ihre Gewalt.” So oder so ähnlich könnte eine Meldung über ein Ereignis beginnen, bei dem im Ernstfall Menschen unvermittelt in Lebensgefahr geraten und das die Polizei zugleich vor besondere Herausforderungen stellt. Mehrere Spezialeinheiten der Polizei übten heute so einen Ernstfall, unter anderem im Bereich Hohen Wangelin.

Weiterlesen


Schotter landet auf einem Pkw

21. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Riesen-Schreck für einen Autofahrer, der heute zwischen Zepkow und Bütow unterwegs war. Ein vor ihm fahrender Lkw verlor einen Teil seiner Ladung. Der Schotter, der auf dem Laster lag, landete auf dem Pkw.
Zum Glück wurde bei diesem Unfall niemand verletzt, der Sachschaden beläuft sich auf mindestens 1000 Euro.


Unbekannte werfen Rakete unter ein Auto

21. April 2015 in Polizei, Waren - 0 Kommentar(e)

Den Knall haben gestern Abend viele gehört: Als ein 47 Jahre alter Autofahrer gegen 21.50 Uhr die Mozartstraße entlang fuhr, kam er an einer Personengruppe (4 bis 5 Leute) vorbei.
Eine Person warf eine Feuerwerksrakete in Richtung des Autos.
Die Rakete explodierte unter dem Wagen. Die Polizei konnte niemanden mehr feststellen.
Es wurde eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und ein Verstoß gegen die 1. Verordnung zum Sprengstoffgesetz aufgenommen.
Ob es zu Beschädigungen am Fahrzeug kam, konnte aufgrund der zum Tatzeitpunkt herrschenden Dunkelheit noch nicht gesagt werden.
Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden.


Rechliner knackt den Jackpot

21. April 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei Klaus Koberstein in Rechlin hat der Tag gerade richtig gut begonnen. Er hat bei NDR 1, Radio MV, mit gutem Allgemeinwissen und ein bisschen Glück den Jackpot geknackt und bekommt jetzt 5000 Euro aufs Konto überwiesen.
Wir freuen uns mit Klaus Koberstein und gratulieren ganz herzlich!



Bald immer und überall online?

21. April 2015 in Allgemein, Politik, Waren - 1 Kommentar(e)

Hand holding smartphone with wi-fi connection in cafeWenn es nach der Warener CDU geht, können Einheimische und Gäste demnächst im Bereich der kompletten Innenstadt kostenlos im Netz surfen. Die Christdemokraten beantragen auf der Sitzung der Stadtvertreter in der kommenden Wochen, dass der Bürgermeister beauftragt wird, die Einrichtung eines kostenlosen WLAN-Hotspots für die Innenstadt unter “Einbeziehung der Gewerbetreibenden und Händler” zu prüfen. Prüfung heißt dabei vor allem, zu checken, wie teuer das Ganze wird und wer die Zeche bezahlt. Gibt’s Fördermittel, kann die Stadt selbst etwas dazu geben, beteiligt man Händler und Gewerbetreibende?
Bereits heute kann man in Waren hier und da kostenlos ins Netz. So unter anderem in Höhe der Gaststätte “Alt Waren” in der Langen Straße oder bei “Jannys Eis”. Darüber hinaus bieten zahlreiche Gastwirte ihren Besuchern ihre WLAN-Zugänge an.

© pab_map – Fotolia.com

Mozartstraße wird halbseitig gesperrt

21. April 2015 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Ab morgen müssen Autofahrer in Waren mit richtig langen Wartezeiten rechnen. Denn parallel zu den bereits laufenden Bauarbeiten beginnt morgen der Rückbau von elf Schächten in der Mozartstraße. Und die muss deshalb stundenweise halbseitig gesperrt werden. Das Ganze dauert bis mindestens Freitag.
Also, wer kann, sollte die Mozartstraße ab morgen weiträumig umfahren.