Aktuelles

Gespenstisch

17. Januar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Heute morgen am Mühlensee bei Speck
Der Mühlensee wurde vor einigen Jahren angestaut. Der Wasserspiegel stieg seither um etwa einen Meter, die Bäume starben ab, hier sieht man, was von ihnen übrig blieb.
Ein Bild von Klaus Steindorf-Sabath

Mühlensee


Anzeige

Geld für zerstörten Kletterturm

17. Januar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Eine weitere Spende für das von Rowdys zerstörte Spielgerät am Hortzentrum in Waren-West: Der AWO Ortsverein Waren möchte sich mit einer Spende von 175 Euro an dem Wiederaufbau des Spiel- und Kletterturmes beteiligen.
Zuvor haben bereits zwei Unternehmen Geld für die teure Reparatur gegeben.



Heute WOGEWA-Turnier in der Engelshalle

17. Januar 2015 in Allgemein, Sport, Waren - 0 Kommentar(e)

In der Warener Engelshalle beginnt heute um 10 Uhr das Fußball-Turnier der WOGEWA, bei dem acht Mannschaften um den Pokal kämpfen. Mit dabei sind acht Teams, nämlich, “Weiße Weste”, “Müritz-Comp”, “Opel Schlingmann”, “Blau Weiße Kickers”, ” WOGEWA”, “Kogge Waren”, “FSV Dynamo Waren” sowie die Frauenmannschaft des SV Waren 09.
Der Abiturjahrgang des Richard-Wossidlo-Gymnasiums sorgt für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer. Mit der Versorgung verdienen sich die Schüler Geld für ihren Abi-Ball.
Der Eintritt ist frei.




Zeuge verhindert Transporter-Diebstahl

16. Januar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 2 Kommentar(e)

Einem couragierten Warener ist es zu verdanken, dass zwei Tatverdächtige einen Diebstahl in Waren nicht zu Ende bringen konnten. Er beobachtete heute früh gegen 02:50 Uhr, wie sich zwei
Männer im Schutz ihres eigenen Fahrzeuges an einem fremden Transporter zu schaffen machten. Daraufhin alarmierte er die Polizei.
Es stellte sich heraus, dass sich die beiden 22- und 32-jährige Litauer bereits gewaltsam Zutritt zu dem Transporter verschafft hatten.
Die beiden Männer wurden vorläufig festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. Nach Abschluss der dortigen polizeilichen Maßnahmen konnten sie die Dienststelle wieder verlassen. Sie haben sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls in besonders schwerem Fall zu verantworten.
Die Polizei bedankt sich bei dem umsichtigen Zeugen für die umgehende Meldung. Dadurch konnten die Täter auf frischer Tat gestellt und ein Diebstahl verhindert werden.


Zwei Frauen schwer verletzt

16. Januar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der B 108 in Höhe Baumgarten sind heute Mittag zwei Frauen schwer verletzt worden.  Nach ersten Informationen der Polizei überholte ein Auto eine Kolonne. Plötzlich scherte ein weiterer Wagen aus und berührte den überholenden Pkw seitlich.  Der Ausscherende zog wieder nach rechts, allerdings zu weit und krachte gegen einen Baum.
Die verletzten  Frauen konnten schon vor Eintreffen der Feuerwehr aus dem Auto befreit und ärztlich versorgt werden. Sie sind in die Krankenhäuser Güstrow und Neubrandenburg gebracht worden.
Die B 108 musste während der Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Den entstandenen Schaden schätzt die Polizei auf rund 12 500 Euro.


Pastor berichtet heute über Zeit im Kloster

16. Januar 2015 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

FensterDer Warener Pastor Leif Rother war im Rahmen seiner Sabbatzeit im vergangenen Jahr auch vier Wochen zur geistlichen Einkehr im Kloster der Benediktiner in Gerleve (Münsterland) zu Gast. “Dies war für mich eine ganz besondere Erfahrung, von der ich gerne erzählen möchte. Wer interessiert ist, hinter die Klostermauern zu blicken, vom Orden der Benediktiner und dem Ordensleben von heute zu erfahren, ist heute zum Gemeindeabend um 19.30 Uhr in das Gemeindehaus sehr herzlich eingeladen”, so Leif Rother.

 



Ein Idee startet von 0 auf 100

16. Januar 2015 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 2 Kommentar(e)
Besser kann ein Projekt wohl nicht starten: Der Lionsclub Waren/Röbel und die Rotarier der Müritz-Region haben im vergangenen Jahr erstmals gemeinsam einen Adventskalender aufgelegt, der es in sich hatte: Viele attraktive Preise warteten täglich auf die Besitzer der Kalender. Und während die Glücklichen sich bereits über ihre Gewinne freuen konnten, gab’s jetzt noch für zwei andere richtig Grund zum Jubeln. Denn die beiden Clubs haben mit dem Verkauf der Kalender insgesamt 10 000 Euro eingenommen. Geld, das komplett gespendet wurde.

Weiterlesen