Anzeige
Aktuelles

Zeugen hindern Betrunkenen an Weiterfahrt

6. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Zum Glück gibt es aufmerksame und vor allem couragierte Menschen: Als Zeugen gestern Abend auf dem Parkplatz vor dem EDEKA-Markt in der Teterower Straße in Waren einen betrunkenen Autofahrer bemerkten, riefen sie die Polizei und hielten den Mann davon ab, wieder loszufahren.
Die Beamten ließen den 42-Jährigen pusten und staunten nicht schlecht: Er hatte mehr als 3,1 Promille Alkohol im Blut.
Der Warener musste nicht nur seine Fleppen abgegeben, sondern sich auch Blut abnehmen lassen.
“Unseren Respekt für die Bürger, die den Betrunkenen am Weiterfahren gehindert haben. Wer weiß, was sonst passiert wäre”, sagte der Diensthabende Polizeioberkommissar Jan Dittrich gegenüber WsM.


Anzeige

Lebloser Mann am Seeufer

6. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Am Warener Seeufer ist heute früh ein lebloser Mann gefunden worden. Die Reanimationsversuche von Rettungsassistenten und Notarzt blieben erfolglos.
Nach Informationen von WsM handelt es sich um einen 61 Jahre alten Mann. Äußere Verletzungen soll er nicht aufgewiesen haben. Da der Arzt aber nicht feststellen konnte, ob es sich um eine natürliche Todesursache handelt, ist die Kriminalpolizei hinzugezogen worden. Sie ermittelt jetzt.


Nächster Preis fürs “radlon”

6. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Schon wieder ein Preis für das Warener “radlon” Hotel der Familie Radloff: Der ADAC hat zum zweiten Mal die kreativsten Unternehmen der norddeutschen Touristikbranche mit seinem Tourismuspreis ausgezeichnet.  Für Mecklenburg-Vorpommern belegte das Radurlauber-Hotel „radlon“ den ersten Platz.  Die Inhaber des Hotels sind bereits mit zahlreichen Preisen geehrt worden, zuletzt wurden sie Unternehmer des Jahres 2013.


Anwohner fürchten Bau des Jugendzentrums

6. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 1 Kommentar(e)

Auch wenn es momentan danach aussieht, als wenn Warens Stadtvertreter Mitte Februar “Grünes Licht” für den Bau des Jugendzentrums geben – unumstritten ist das “Joo” nicht. Zum einen regt sich bei Anwohnern des möglichen Standortes Widerstand, zum anderen kritisieren Jugendliche den Inhalt des geplanten Zentrums.

Weiterlesen



Verstärkung

5. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Endlich: “Wir sind Müritzer” hat Verstärkung für die aktuelle Berichterstattung bekommen. Der junge Mann rechts im Bild nimmt seine Aufgabe sehr ernst und ist heute für seinen Einsatz spontan sogar mit einem Taler belohnt worden.

Verstärkung


Pächter für Rechliner Hafenbistro gesucht

5. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Es ist beliebt bei Wassersportlern und Landausflüglern gleichermaßen und es liegt direkt auf dem Gelände der Marina Müritz in Rechlin: Das Captain’s Inn. Für das Hafenbistro wird jetzt ein neuer Pächter gesucht, der natürlich etwas für den Wassersport übrig haben und die Besucher von April bis Oktober mit Leckereien verwöhnen sollte.

Weiterlesen


Leichte Zunahme der Mietrückstände

5. Februar 2014 in Waren, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Auch die Wohnungsbaugesellschaft Waren (WOGEWA) als größter Vermieter der Müritz-Region hat mit Leuten zu kämpfen, die “vergessen” ihre Miete zu zahlen.Wie Geschäftsführer Martin Wiechers auf Nachfrage von “Wir sind Müritzer” erklärte, hat sein Unternehmen derzeit Außenstände von rund 540 000 Euro – aufgelaufen über mehrere Jahre. Die Tendenz sei leicht steigend.
Und dennoch greife die WOGEWA nur selten und als absolut letztes Mittel zur Zwangsräumung. “Wir versuchen mit Mietschuldnern immer gemeinsam Lösungen zu finden. Das klappt auch in den meisten Fällen”, so Martin Wiechers. Unverschuldet in Not geratene Mieter könnten ihre Schulden beispielsweise– wenn sie sich denn rechtzeitig melden – in Raten begleichen.
Allerdings ist die WOGEWA auch nicht immer erfolgreich. Um die 60 000 Euro pro Jahr muss sie im wahrsten Sinne des Wortes abschreiben.



Blick in ein “stolzes” Kaufhaus

5. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 2 Kommentar(e)

Soll an der B 192 in der Strelitzer Straße in Waren ein Kaufhaus gebaut werden oder nicht? Während die Befürworter auf mehr Vielfalt hoffen, halten die Gegner dagegen, dass ein Kaufhaus auf der “Grünen Wiese” den Innenstadthändlern schadet und es sich bei dem “Kaufhaus Stolz”, das sich in Waren ansiedeln will, um kein Kaufhaus im eigentlichen Sinne, sondern um einen Billigmarkt handele.

Weiterlesen


Schwebend entspannen

4. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

[Sponsored Post]  Das Ringhotel “Villa Margarete” in der Warener Fontanestraße wird in diesem Jahr 20 und möchte dieses Jubiläum gemeinsam mit den Gästen feiern.
Bis zum 31. März 2014 gibt es auf alle Behandlungen im großzügigen und gemütlichen SilvaSPA des Hauses einen “10-Prozent-Dankeschön-Rabatt”. Dieses Angebot kann man nicht nur selbst in Anspruch nehmen, sondern als Gutschein auch verschenken.
Übrigens steht im Wellnessbereich der “Villa Margarete” das einzige Floatarium weit und breit. Wer schon immer mal schwerelos in Warens Naturheilsole schweben wollte, sollte diese besondere Wanne einfach einmal ausprobieren.
Für die Behandlungen sind Terminabsprachen nötig. Und zwar unter der Warener Nummer 6250.

Silva