Anzeige
Aktuelles

Anzeige

Müritzer wenden sich vom ADAC ab

4. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Wie uns berichtet wurde, gibt es gerade auch in der Müritz-Region sehr viele Autofahrer, die dem ADAC nach den Skandalvorwürfen in den letzten Tagen den Rücken gekehrt haben.
Es soll an der Müritz – wir wissen es von Insidern des ADAC – übermäßig viele Kündigungen von Mitgliedern gegeben haben. Der ADAC hat auf eine entsprechende Anfrage von “Wir sind Müritzer” bislang nicht geantwortet…. Wer weiß, warum.



Kein Frühlings-Automarkt

4. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Viele Jahre hat das Frühjahr an der Müritz erst richtig begonnen, wenn in der Warener Innenstadt der Automarkt mit den neuesten Modellen gelockt hat. Das wird 2014 nicht so sein. Nach Informationen von “Wir sind Müritzer” gibt es in diesem Jahr KEINEN Automarkt.
Nachdem einige Autohäuser in der bisherigen Form nicht mehr mitmachen wollten, sondern Neuerungen gefordert haben, hat die veranstaltende Agentur den Automarkt abgesagt.
Allerdings versuchen einige Autohäuser der Stadt gegenwärtig, eine Alternative auf die Beine zu stellen.
Wir bleiben am Ball.




Malchows Eishockeyspieler erfolgreich

3. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Eishockey: Die Malchower Wölfe haben gestern Abend ihr Heimspiel gegen die Rostocker Kodiaks ganz klar mit 9:1 für sich entschieden.
Am 16.Februar haben die Wölfe dann ihr letztes Heimspiel der Saison 2013/2014 gegen den OSC Berlin. Dieses Spiel beginnt um 18.30 Uhr in der Malchower Eishalle.
Am 2.März findet dann der LEV-Pokal in der Malchower Eishalle statt. Hier kämpfen alle Teams der Ostseeliga noch einmal im Turnier gegeneinander. Am Ende des Turniers findet dann die Siegerehrung der Ostseeliga statt.


Eisfest-Veranstalter zufrieden

3. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Röbel - 0 Kommentar(e)

So hat sich das Eisfest auf dem Kölpinsee gestern Abend verabschiedet.
Veranstalter Christian Däuble zieht nach drei Tagen eine durchweg positive Bilanz. “Die Stimmung war phantastisch und das Wetter auch besser, als angekündigt”, sagte er gegenüber WsM.
Glücklicherweise ist den eifrigen Schlittschuhläufern auch nicht viel passiert. “So viel ich weiß, gab es vier leicht verletzte Gäste, die unglücklich gestürzt sind. Bei insgesamt um die 2000 Besucher ist das Gott sei Dank nicht viel”, berichtet der Organisator und verspricht zugleich: “Wenn’s im nächsten Winter Eis gibt, werden wir wieder ein Fest organisieren.”

Eisfestsonne



Ferienwohnungen für Campingplatz geplant

3. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Campingplatz Kamerun soll wachsen. Wie Warens Bauamtsleiter Gunter Lüdde erklärte, wollen die Inhaber des Platzes weitere Ferienwohnungen in Richtung Bundesstraße bauen.
Ob es dafür auch eine Genehmigung gibt, muss jetzt geklärt werden, da sich in diesem Bereich auch Biotopflächen befinden.


Crash mit vereisten Scheiben

2. Februar 2014 in Polizei, Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

Schlechte Sicht: Warener Polizisten sind am Wochenende Zeugen eines nächtlichen Unfalls geworden. Auf dem Schweriner Damm kollidierte ein Auto beim Fahrspurwechsel mit einem anderen.
Der Verursacher hielt aber nicht, sondern fuhr weiter. Die Polizisten stoppten ihn wenig später. Der Fahrer gab an, gedacht zu haben, dass ihm ein Tier ins Auto gelaufen sei. Sehen konnte er wirklich nicht, was passiert war: Die Seitenscheiben seines Wagens waren vollkommen vereist.


Polizei schnappt zwei angeduselte Fahrer

2. Februar 2014 in Malchow, Allgemein, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Warens Polizisten haben am Wochenende gleich zwei Fahrer aus dem Verkehr gezogen, die zu tief ins Glas geschaut hatten. So kontrollierten sie in der Nacht zum Sonnabend einen 53 Jahre alten Lkw-Fahrer, der stark nach Alkohol roch. Er pustete 1,75 Promille und musste mit zur Blutentnahme.
Am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr stoppten die Beamten einen 22-jährigen Autofahrer, in dessen Auto es ebenfalls auffällig roch. Bei ihm ergab der Pustetest einen Wert von 1,61 Promille. Auch dieser junge Fahrer musste sich Blut abzapfen lassen.