Anzeige
Aktuelles

Unbekannter bedroht 18-Jährigen mit Messer

15. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein 18-Jähriger ist in der letzten Nacht in der Warener Unterfügrung überfallen und ausgeraubt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen ging der junge Mann aus Richtung Güstrower Straße kommend durch die Fußgängerunterführung in Richtung Friedenstraße.
Als er sich etwa mittig in der Unterführung befand, kam ihm eine unbekannte männliche Person aus Richtung Friedensstraße entgegen. Als sie fast auf gleicher Höhe waren, zog der Unbekannte plötzlich aus der rechten Jackentasche ein Messer und hielt dieses in Richtung des Geschädigten.

Weiterlesen


Anzeige

Betrüger bringen älteres Ehepaar um 45 000 Euro

15. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Trotz aktueller, mehrfacher Warnungen durch die Polizei ist es Betrügern an der Seenplatte abermals gelungen, mit einem so genannten „Enkeltrick“ erfolgreich an Ersparnisse älterer Menschen zu kommen.

Im aktuellen Fall hat ein Ehepaar –80-jähriger Mann, 79-jährige Frau – in Malchin 45.000 Euro an eine unbekannte Frau übergeben. Zuvor waren sie am Telefon von einer angeblichen Schwägerin kontaktiert worden, die vorgab, dringend Geld für einen Hauskauf zu benötigen.

Weiterlesen


Anzeige

Zwölf charmante Tenöre rocken heute den Bürgersaal

15. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

„THE 12 TENORS“ wollen heute ab 19.30 Uhr Warens Bürgersaal rocken. Die weltweit erfolgreiche Produktion ist zurück mit frischen Songs, bewährten Klassikern und einer Show, die aufräumt mit allen bisherigen Klischees über das wohl aufregendste Stimmfach der Gesangsmusik.
In den vergangenen Jahren ersangen sich THE 12 TENORS vor allem in China, Japan und Deutschland einen hervorragenden Ruf. Aus unterschiedlichen Nationen zusammen gekommen, kennen sie nur ein Ziel: ihr Publikum anzustecken mit ihrer mitreißenden Leidenschaft für Musik.

Weiterlesen


Landjugendverband MV mit Regionalentscheid der Landwirte

15. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Nun ist auch bei den Landwirten der Startschuss mit unserem Motto „#landgemacht – Qualität.Vertrauen.Zukunft. gefallen. Für zehn Auszubildende fand der erste Regionalentscheid der Landwirte im Berufswettbewerb der deutschen Landjugend 2019 in dieser Woche in Zierow statt. Die Teilnehmer aus dem 2. und 3. Lehrjahr hatten theoretische und praktische Aufgaben, wie eine Präsentation über ihren Ausbildungsbetrieb zu halten oder verschiede Futtermittel, Sämereien und Werkstoff zu bestimmen, zu bewältigen.

Weiterlesen


Diskussionsabend zum 100. Todestag von Rosa Luxemburg

15. Februar 2019 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Anlässlich des 100. Todestages von Rosa Luxemburg lädt die Europäische Akademie Mecklenburg-Vorpommern e.V. in Kooperation mit der Europa-Union M-V e.V. und der Volkshochschule Neubrandenburg alle interessierten Bürger am 19. Februar um 19 Uhr zu einem Vortrags- und Diskussionsabend in die Volkshochschule Neubrandenburg, Bienenweg 1, in.
Zusammen mit dem Historiker Prof. Dr. Ernst Piper möchten die Organisatoren dem Leben Rosa Luxemburgs nachgehen. Sie wird die auch heute noch von vielen als sozialistische Vordenkerin verehrt und von anderen als revolutionäre Aufrührerin geradezu verteufelt. Dennoch gilt sie bis heute als eine der einflussreichsten Politikerinnen des 20. Jahrhunderts.


Flüssigkeit sorgt für Großeinsatz an Warener Tankstelle

14. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Großalarm heute Abend in Waren: Aus einem Tanker, der auf dem Gelände der Team-Tankstelle in der Warendorfer Straße stand, lief eine unbekannte Flüssigkeit. Neben der Warener Feuerwehr sind auch die Kameraden des Gefahrgutzuges alarmiert worden. Glücklicherweise lag kein Notfall vor, es handelte sich offenbar um Waschwasser.


Mit Handy-Attrappe teures Elektrofahrrad erbeutet

14. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Achtung Betrüger unterwegs – diesmal in Sachen Elektrofahrrad. Mit einer täuschend echt wirkenden Handyattrappe hat ein Dieb einen Fahrradverkäufer in Neubrandenburg hereingelegt. E-Fahrräder stehen derzeit ja besonders hoch im Kurs bei Dieben.
Wie eine Polizeisprecherin gegenüber „Wir sind Müritzer“ erklärte, war der scheinbar E-Bike-Interessierte am Mittwochnachmittag bei einem Fahrradhändler am Neubrandenburger Ring erschienen. Vermutlich nicht durch Zufall interessierte er sich für ein 4 400 Euro teures „Citybike“ der Marke Riese&Müller in schwarz und weiß.

Weiterlesen



Fahndung nach „Liegendem Reh“, „Sitzendem Fuchs“ und „Einhorn“

14. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bogenschützen aufgepasst: Die Tierliebe mancher Menschen geht jetzt offenbar so weit, dass auch tierische Zielfiguren gestohlen werden. So „fahndet“ die Polizei in Neubrandenburg jetzt nach – ungelogen – einem „Einhorn“. Das „seltene Tier“, sonst eher in Kinderzimmern von kleinen Mädchen zu finden,  ist zusammen mit einem „sitzendendem Fuchs“ und einem „liegenden Reh“ in Neubrandenburg verschwunden.  Die drei Figuren standen auf dem umzäunten Gelände eines Schützenvereines.

Weiterlesen


Anthrax-Drohung in Zislow: Unternehmer setzt Belohnung aus

14. Februar 2019 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Im Fall des Anthrax Briefes an den Bürgermeister des Ortes Zislow hat ein Berliner Unternehmer mit Familie und Freunden in Absprache mit der Kriminalpolizei Neubrandenburg eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, ausgesetzt
„Meine Familie, die Nachbarn und Freunde sind völlig verängstigt und schockiert. Haben teilweise Angst abends auf die Straßen zu gehen, und mich persönlich macht es einfach nur unfassbar wütend, dass der noch unbekannte Täter zu solchen feigen Maßnahmen greift und indirekt mein persönliches Umfeld angreift“, erklärt der Berliner seine Motivation für das Aussetzen der Belohnung.
Auch würden die schlechten Nachrichten dem Ruf dieses schönen Erholungsortes schaden, die ständigen Konflikte müssten endlich ein Ende haben.
Hinweise bitte direkt an die Polizei.


Foltertod in Alt Rehse: Angeklagter ist auf freiem Fuß

14. Februar 2019 in Allgemein - 1 Kommentar(e)

Die Einwohner von Alt Rehse müssen nun wieder damit rechnen, Axel Ingo G. zu begegnen. Das Landgericht Neubrandenburg hat den Haftbefehl gegen den 53 Jahre alten Mann aus Alt Rehse aufgehoben. Damit kann sich der Mann, gegen den gerade die dritte Auflage seines Prozesses begann, wieder frei bewegen, muss aber zu den Verhandlungen erscheinen.
Das hat heute auch schon gut geklappt. G. betrat gut eine Stunde vor dem Beginn mit seinem Anwalt das Gericht. Er war locker zivil gekleidet und trug einen geflochtenen Korb mit seinen Unterlagen. Oben am Verhandlungssaal 10 leuchtete das Schild „Nicht-öffentliche Sitzung“

Weiterlesen