Anzeige
Aktuelles

LKA-MV warnt vor Betrug mit unseriösen Handwerksleistungen

21. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Um Haus und Garten für die Sommerzeit zu verschönern, bieten derzeit viele Fachfirmen handwerkliche Dienstleistungen an. Gerade Teppich- und
Polsterreinigungen, Terrassen- und Steinreinigungen, Ausbesserungen an Dach und Fassade sowie Gartenbauarbeiten werden aber oft auch von unseriösen Anbietern genutzt, um mit nicht fachgerechten Arbeiten schnelles Geld zu machen. Durch Werbeblätter im Briefkasten oder direkt an der Haustür gehen diese Firmen dann mit vermeintlichen Schnäppchenpreisen auf Kundenfang. Werden Leistungen in Anspruch genommen, entwickeln sich auch aus kleinen Aufträgen oft Folgearbeiten, weil angeblich im Laufe der Arbeiten vorher unerkannte Schäden auftauchen, die umgehend behoben werden müssen.

Weiterlesen


Anzeige

Döner-Einbruch mit Totem: “Onkel” des Getöteten akzeptiert Urteil

21. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Die beiden Einbrecher, die vor mehr als drei Jahren bei einem Einbruch in einem Döner-Laden in der Neubrandenburger Oststadt gestellt wurden, müssen nicht mehr damit rechnen, dass die Staatsanwaltschaft doch wieder höhere Strafen für sie verlangt. (WsM berichtete) . Wie “Wir sind Müritzer” von der Anklagebehörde erfuhr, wird sie diesmal keine Revision gegen das vor einer Woche verhängte zweite Urteil gegen die beiden türkischstämmigen Täter aus Berlin beantragen. In der Begründung vom 8. Juni sei diesmal kein Rechtsfehler erkennbar, sagte ein Sprecher. In der ersten Instanz war das noch anders.,
Damit könnten die beiden 42 und 29 Jahren alten Verurteilten nach fast drei Jahren eigentlich nun bald ihre Haftstrafen antreten – beide bekamen jeweils drei Jahre Freiheitsstrafe wegen schweren räuberischen Diebstahls.  Wenn nicht einer von ihnen zum zweiten Mal Revision beantragt.

Weiterlesen


Anzeige

Anzeige

Erleichterungen beim Härtefallfonds in Mecklenburg-Vorpommern

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Beim Härtefallfonds wird das Antragsverfahren in MV vereinfacht. „Konk­ret geht es um das Verfahren für kleinvolumige Anträge, was  ab sofort erleichtert wird. Neu ist, dass Anträge auf eine Betriebs­kostenpauschale bis zu 1.250 Euro und Anträge auf eine anteilige Fixkostenerstattung bis zu 5.000 Euro Fixkosten pro Monat künftig ohne Einbindung eines sogenannten prüfenden Dritten gestellt werden können. Bisher war die Einbindung eines prüfenden Dritten bei jeder Antragstellung auf Härtefallhilfen zwingend“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Harry Glawe. „Dar­über hinaus können auch Soloselbständige, die ihre selbstständige Tätigkeit nach dem 31. Oktober 2020 aufgenommen haben, und nach dem 31. Oktober 2020 gegründete Unternehmen Zugang zu den Härtefallhilfen erhalten. Dazu wurde eine neue Fallgruppe ein­gerichtet. Voraussetzung ist, dass nachweislich vor dem 1. Novem­ber 2020 mit der Vorbereitung der Gründung begonnen wurde.“

Weiterlesen


Waldbrand in Neubrandenburg: War es Vorsatz?

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein etwa 1000 Quadratmeter großes Waldstück ist gestern am Ortsrand von Neubrandenburg in Brand geraten. Das Feuer ging vermutlich von einem Holzstapel aus und sprang auf das Unterholz über. Den Feuerwehrleuten gelang es, den Brand nach etwa einer Stunde zu löschen. Bei einer Bestreifung des Brandortes gegen 22 Uhr entdeckten die Polizisten, das dass Feuer erneut entfacht war und lichterloh brannte. Es brannte etwa 500 Quadratmeter Kiefernwald. Der Sachschaden wird hier auf etwa 5000 Euro geschätzt.
Um einen besseren Überblick über das Waldgebiet zu erhalten, alarmierte die Rettungsleitstelle den Drohneneinsatztrupp der Feuerwehrdienstzentrale Neuendorf. Es besteht der Verdacht, dass der Brand vorsätzlich gelegt wurde. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.
Fotos: Felix Gadewolz


Hund beisst zweijährigem Mädchen ins Gesicht

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Ein zweijähriges Mädchen ist heute Abend in Woldegk durch einen Hund verletzt worden. Beim Spielen biss der Hund der Familie dem Mädchen ins Gesicht. Das Kind erlitt eine schwere Bissverletzung und wurde mit dem Rettungsdienst ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Erste Ermittlungen der Polizei vor Ort ergaben, dass der Hund nicht beim Ordnungsamt angemeldet war und es sich offensichtlich nicht wie angegeben, um eine englische Bulldogge handelt. Gegen den Hundebesitzer und Vater des verletzten Mädchens werden Verfahren wegen Verstoßes gegen die Hundehalteverordnung, fahrlässiger Körperverletzung und Verletzung der Fürsorge-und Aufsichtspflicht eingeleitet.


„Shoppen für NB“: 500.000 Euro für lokale Wirtschaft

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

„Shoppen für NB“ heißt es ab dem 1. Juli in der Vier-Tore-Stadt. Von diesem Tag an stiften die Neubrandenburger Stadtwerke (neu.sw) Vier-Tore-Gutscheine für Einkäufe bei lokalen Händlern. Die Aktion ist Teil einer Reihe von Corona-Hilfsmaßnahmen in der Stadt und ein Geburtstagsgeschenk der Stadtwerke an ihre Kunden. neu.sw wird in diesem Sommer 30 Jahre alt. Insgesamt können Gutscheine im Wert von 500.000 Euro ausgegeben werden.
„Shoppen für NB“ ist gemeinsam mit der Werbegemeinschaft Innenstadt entstanden. Der Verein hat den Vier-Tore-Gutschein bereits als regionale Währung in der gesamten Stadt etabliert. Nun erscheint er in einer neu.sw Sonderedition. Alle, die in einem der rund 80 Vier-Tore-Partnergeschäfte einkaufen, werden nun extra dafür belohnt.
Und so geht’s

Weiterlesen


Neue Sonderausstellung im 3 Königinnen Palais

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Ab Freitag, 25. Juni, präsentiert das 3 Königinnen Palais auf der Mirower Schlossinsel allen Gästen die neue Sonderausstellung „Durch des Jahres Zeiten“ mit Naturfotografien der Künstlerin Kerstin Zegenhagen, die in Peetsch bei Mirow zuhause ist. Ihre Motive findet sie am Wegesrand, wenn sie durch die Natur der Mecklenburgischen Seenplatte wandert.

Weiterlesen


Digitaler Impfausweis jetzt auch in den Impfzentren

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

In den Impfzentren im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist Ende der Woche die Technik zur Erstellung eines Impfzertifikates mit QR-Code installiert und getestet worden. Ab sofort wird jedem Bürger bei der Impfung in den Impfzentren zusätzlich zum analogen Impfausweis das digitale Impfzertifikat mit QR-Code ausgestellt. Personen, die ihre zweite Impfung im Impfzentrum noch erhalten, bekommen für die erste und zweite Impfung den digitalen Impfnachweis am Tag der Zweitimpfung vor Ort ausgestellt. Für bereits vollständig geimpfte Personen wird es im Laufe der kommenden Woche über die Homepage des Landkreises die Möglichkeit der Nutzung eines Kontaktformulars geben, um die Ausstellung eines Impfzertifikates mit QR-Code zu beantragen.

Weiterlesen


Landwirtschaftszählung 2020 – M-V setzt auf Getreide, Ölfrüchte und Öko-Landbau

20. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Im Jahr 2020 wurden in Mecklenburg-Vorpommern rund 1,34 Millionen Hektar Land für landwirtschaftliche Zwecke genutzt. Wie das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern mitteilt, standen damit knapp 60 Prozent der gesamten Landesfläche für Anbau, Haltung, Nutzung und Ernte von Erzeugnissen aus der Landwirtschaft zur Verfügung. Das geht aus den endgültigen Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 hervor.

Weiterlesen


Motorradfahrer bei Unfall in der Nähe von Alt Gaarz verletzt

19. Juni 2021 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Auf der Kreisstraße in der Nähe von Alt Gaarz ist heute Nachmittag ein Motorradfahrer bei einem Unfall verletzt worden. Nach Polizeiangaben war eine Gruppe von
drei Motorrädern in Richtung Cramoner Kreisel unterwegs. Nach derzeitigem Kenntnisstand kamen in einer Rechtskurve kurz vor Alt Gaarz –
vermutlich aufgrund unangepasster, überhöhter Geschwindigkeit – zwei Motorräder nach links von der Fahrbahn ab und stießen zusammen. Dabei wurde ein 45-jähriger Motorradfahrer verletzt. Art und Schwere der Verletzungen sind derzeit nicht bekannt. Der zweite Motorradfahrer – 31 Jahre alt – blieb unverletzt.
Beide Motorräder waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden beträgt ca. 20.000 Euro. Im Einsatz waren neben dem Notarzt und Notfallsanitätern auch  mehrere Einsatzfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Moltzow und Neu Gaarz. Die Kreisstraße musste für den Rettungseinsatz und die Unfallaufnahme über eine Stunde voll gesperrt werden.