Anzeige
Aktuelles

Über 100 Feuerwehrleute bei Waldbrand in Neustrelitz im Einsatz

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Waldbrand in Neustrelitz: Heute Nachmittag ist der Einsatzleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ein Brand in einem munitionsbelasteten Waldstück nahe des Bürgerseeweges in Neustrelitz gemeldet worden. Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Neustrelitz und des Polizeihauptreviers Neustrelitz konnten der Brand ausfindig machen. Zur Lokalisierung und Gefahrenbewertung kam unter anderem der Polizeihubschrauber des Landes Mecklenburg-Vorpommern zum Einsatz. Zudem befanden sich ein Einsatzzug des DRK und der Munitionsbergungsdienst vor Ort. Die in der Nähe befindliche JVA Neustrelitz wurde informiert und bereitete inzwischen in Abstimmung mit der Polizei alle notwendigen Maßnahmen für eine eventuell notwendige Evakuierung vor.

Weiterlesen


Anzeige

Leserbrief von Müritz-Urlaubern mit Hund

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 6 Kommentar(e)

Zum Abend noch ein kleiner Leserbrief, der vielleicht ein bisschen zum Nachdenken anregt. Er stammt von einem Ehepaar mittleren Alters aus Hessen: “Hallo Ihr lieben Müritzer. Wir sind seit vielen Jahre Fans der Müritz. Wir lieben die Natur und die Menschen bei Euch. Doch wir sind auch etwas traurig, denn wir haben den Eindruck, dass es bei Euch in Waren immer mehr Menschen gibt, die keine Haustiere mögen. Schon bei der Suche nach einer Ferienwohnung hatten wir große Probleme, weil wir natürlich mit unseren Hund verreisen wollen. Viele Anbieter lehnen Hunde ab. Ganz egal ob große oder kleine. Wir haben dann ein Quartier gefunden, in dem Hunde willkommen waren. Aber auch bei unserem Aufenthalt bei Euch sind wir als Hundebesitzer immer wieder auf Ablehnung gestoßen. In Gaststätten wurden wir schräg angeguckt, an der Kuhtränke in Waren sogar laut  angeschrieen, dass Hunde da nichts zu suchen haben, ebenso in Ecktannen am Strand. Wir waren nirgends willkommen. Selbst in Eurer Touristinformation konnte man uns nicht sagen, wo wir denn mit dem Hund baden gehen können. Unser Vermieter nannte uns dann eine Stelle in der Nähe von Camping Kamerun. Ein schrecklicher Hundestrand. Sehr ungepflegt und mit viel Müll und scharfkantigen Sachen im Wasser. Fazit: Wir bleiben Fans der Müritz-Region, hoffen aber sehr, dass man bei Euch tierfreundlicher wird.”


Anzeige

Ministerin begrüßt Entscheidung zu Schwangerschaftsabbrüchen

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 1 Kommentar(e)

Der Bundestag hat heute in abschließender Lesung mit breiter Mehrheit beschlossen, Paragraf 219a aus dem Strafgesetzbuch zu streichen. Künftig dürfen Ärzte, die Schwangerschaftsabbrüche durchführen, in Deutschland über diese Dienstleistung informieren. „Die Streichung des Strafrechtsparagrafen 219a ist eine für unsere freiheitliche und mündige Gesellschaft überfällige Entscheidung. Frauen, die sich mit der schwierigen Frage eines möglichen Schwangerschaftsabbruchs befassen, können sich nun endlich sachkundig informieren. Ärzten können diese Informationen nun endlich auch zur Verfügung zu stellen“, kommentierte MV-Gesundheitsministerin Stefanie Drese.

Weiterlesen


Anzeige

Niederdeutsche Bühne im Warener Bürgersaal

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Kiek mol wedder in! Die Niederdeutsche Bühne präsentiert „Fuust un Hart“ am 26. Juni ab 16 Uhr im Bürgersaal Waren. Zu Sozialstunden verurteilt, muss Jojo im Altenheim das Zimmer von Leo streichen. Anfänglich können sich die beiden nicht ausstehen, bis aus ihrer Schicksalsgemeinschaft eine aufrichtige Freundschaft wird, denn beide lernen voneinander und stehen sich zur Seite. So schafft es Jojo, die Frau ihres Herzens zu erobern und Leo gelingt die Flucht aus dem Altenheim nach Südfrankreich, wo er sich seinen Herzenswunsch von einem glücklichen Lebensabend erfüllt.

Weiterlesen


WOGEWA gratuliert frisch gebackenen Immobilienkauffrauen

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Das Team der Wohnungsbaugesellschaft Waren mbH (WOGEWA) ist stolz auf die frisch gebackenen Immobilienkauffrauen Anne und Franziska. Beide haben bei der WOGEWA ihre dreijährige Berufsausbildung absolviert und gestern mit einem Super-Ergebnis ihre mündliche Prüfung bestanden. “Wir gratulieren recht herzlich und freuen uns, dass sie fortan unser Team mit neuen Ideen unterstützen”, so Geschäftsführerin Kristin Görlach.
Die WOGEWA bildet Jahr für Jahr junge Menschen in diesem Berufsbild aus.
Bewerbungen zum Ausbildungsstart 1.8.2023 können bis zum 15.10.2022 schriftlich oder per E-Mail eingereicht werden.


Mehr Geld für die Mitarbeiter der Backstuben GmbH

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Gute Nachrichten in einer schwierigen Zeit für die Beschäftigten der Mecklenburger Backstuben GmbH: Schon in der ersten Runde hat sich die Gewerkschaft Nahrung Genuss Gaststätten mit den Arbeitgebern für die rund 460 Beschäftigten der Mecklenburger Backstuben GmbH einigen können. Für die Belegschaft bedeutet der Abschluss für die nächsten 10 Monate eine durchschnittliche Entgelterhöhung in zwei Stufen von bis zu 22 Prozent.

Weiterlesen


Lebenshilfswerk Waren: Wo einfach nur DER Mensch wichtig ist

24. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

“Wir haben fertig!”. Mit diesem berühmt geworden Satz von Fußball-Trainer Giovanni Trapattoni  hat die Geschäftsführerin des Warener Lebenshilfswerkes, Anke Koth, gestern das neue Haus am Ende der Gievitzer Straße eingeweiht. Die Mitarbeiter sind zwar schon im September vergangenen Jahres so peu à peu eingezogen, doch eine Einweihung konnte bisher nicht gefeiert werden. Aus den bekannten Gründen.
Auf den rund 950 Quadratmetern des architektonisch auffälligen Hauses gibt es zum einen Büros für die Angestellten, zum anderen aber auch eine neue Großküche, die alle Mitarbeiter versorgt, die aber auch öffentlich ist. Viele Müritzer haben in den vergangenen Wochen schon das Frühstücks- und Mittagsangebot genutzt. Auch Schulen und Kitas profitieren.

Weiterlesen


Ein Verletzter nach Unfall auf der B 192 bei Marihn

24. Juni 2022 in Aktuelles, Polizei - 0 Kommentar(e)

Bei einem Unfall auf der B 192 kurz vor Marihn ist am Donnerstag Nachmittag eine Person verletzt worden. Ein 43-Jähriger befuhr mit seinem Pkw Lexus die B 192 in Richtung Möllenhagen. Etwa 300 Meter vor der Ortschaft Marihn wollte er ein vor ihm fahrendes Fahrzeug überholen.
Als der Fahrer mit seinem Lexus auf gleicher Höhe mit dem Fahrzeug war, scherte dieses ebenfalls aus, um ein davor fahrendes Auto zu überholen.

Weiterlesen


ZDF zeigt neue Dokumentation über die Müritz-Region

23. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

So, liebe Müritzer und Freunde der Region: Wir haben für Euch den ultimativen Fernseh-Tipp- Heute Abend laufen eh nur Wiederholungen, aber das ZDF hat eine ganz tolle Reportage über unsere Region gedreht und uns den Link für den Film schon einmal vorab geschickt. Der Streifen läuft erst morgen, doch in der Mediathek ist er schon verfügbar. Ein wirklich gut gemachter Film, mit vielen Alltagssituationen und natürlich bekannten Gesichtern. Viel Spaß beim Gucken:
https://www.zdf.de/nachrichten/drehscheibe/drehscheibe—leben-im-land-der-seen-vom-24-juni-2022-100.html?fbclid=IwAR1eFPXQFY8tc7UBlyOYf9VMiyA6zellITpFOlY7uejFBcSX9iw0aCOei7k#autoplay=true


Waren: “Kaufmann Paetz” feiert den 100. Geburtstag

23. Juni 2022 in Aktuelles, Allgemein - 3 Kommentar(e)

Waren hat seit heute einen weiteren 100-Jährigen: Georg Paetz feiert diesen seltenen Geburtstag heute gemeinsam mit seinen Familienangehörigen. Zuvor gab es eine kleine Feier im DRK-Pflegeheim am Kietz, in dem er seit einiger Zeit liebevoll umsorgt wird.
Zu den Gratulanten zählte auch Bürgermeister Norbert Möller. Und der hat – wie viele andere Warener auch – ganz besondere Erinnerungen an Georg Paetz.
Denn gemeinsam mit seiner Frau führte der Jubilar zu DDR-Zeiten in der Malchiner Straße einen “Kaufmannsladen”.
Ein Geschäft, das nicht nur für die Versorgung mit Dingen des täglichen Bedarfs wichtig war – viele Kinder der damaligen Zeit erinnern sich an das beliebte Stangeneis, das es mit und ohne Schokolade bei “Kaufmann Paetz” gab. Für 25 Pfennige – ein Genuss!
Und auch ansonsten gab’s bei “Paetz”, wie der Laden kurz genannt wurde, immer mal ein paar Dinge, die man woanders nicht bekommen hat. Dazu die familiäre Atmosphäre und die kurzen Wege für die Bewohner von Waren-Nord.
“Wir sind Müritzer” schließt sich den herzlichen Glückwünschen an und wünscht eine schöne Zeit mit den Familienangehörigen!