Anzeige
Aktuelles

Gefährliche Situation an der Kuhtränke

24. Juli 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Wie uns Augenzeugen berichtet haben, wäre an der Warener Kuhtränke gestern beinahe eine Frau ertrunken. Die Dame mittleren Alters war wohl schon ziemlich weit ‘rausgeschwommen, als sie entkräftet um Hilfe rief.Andere Gäste der unbewachten Badestelle eilten ihr sofort zur Hilfe und konnte sie sicher an Land bringen. Wie die Frau später erklärte, hätte plötzlich ein Krampf ihren ganzen Körper erfasst und dafür gesorgt, dass sie sich nicht mehr bewegen konnte. Auch wenn wir hier nicht an der Ostsee mit den gefährlichen Strömungen sind, bitten wir doch alle Einheimischen und Urlauber, beim Baden zum einen auf sich selbst aufzupassen, aber auch auf andere Schwimmer, die vielleicht Hilfe brauchen.
Hut ab vor den Badenden, die gestern vielleicht Schlimmeres verhindert haben!


Anzeige

Geldsegen für Röbels Friesenstadion

24. Juli 2014 in Allgemein, Röbel - 1 Kommentar(e)

Die Mitglieder des TSV 90 Röbel/Müritz e.V. können sich bald über eine neue Laufbahn freuen. Nachdem bereits der Kunstrasenplatz und die Hochsprunganlage modernisiert wurden, erneuert der Verein insbesondere für seine Leichtathleten die Tartanbahn im Friesenstadion in Röbel.

Weiterlesen


Anzeige

Landeskriminalamt warnt vor Dachrinnen-Betrügern

24. Juli 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

In den letzten Wochen sind in Mecklenburg-Vorpommern mehrere Fälle zur Anzeige gebracht worden, in denen “reisende Handwerkertrupps”, also Männer, die sich als Handwerker ausgeben, an Haustüren Dachrinnenreparaturarbeiten anbieten, für die der Eigentümer im Anschluss entgegen vorheriger Vereinbarungen deutlich überhöht und zur erbrachten Leistung außer Verhältnis stehend zur Kasse gebeten wird.

Weiterlesen


Anzeige

Charterboot gefunden – Ein Täter flüchtig

23. Juli 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Der Einsatz des Polizeihubschraubers hatte Erfolg: Das bei der Müritz-Marina in Waren gestohlene Charterboot ist am Nachmittag in der Nähe von Gotthun gefunden worden. Allerdings fehlte der Außenbordmotor.
Die Polizei hatte heute Vormittag in der Nähe des Warener Hafens ein Auto kontrolliert, deren Insassen den Beamten verdächtig vorkamen. Wie sich herausstellte, lagen im Auto Gegenstände, die vom Einbruch bei der Müritz Marina stammten. Dort hatten bis dahin unbekannte Täter in der Nacht ein Charterboot im Wert von mindestens 10 000 Euro gestohlen.
Während die Polizei bislang von zwei festgenommenen Tätern sprach, saßen in dem verdächtigen Fahrzeug, das auf einem Parkplatz stand, aber drei Männer. Doch während der Kontrolle der Polizei gelang es einem, zu türmen – Augenzeugenberichten zufolge ohne Schuhe. Trotz der sofort eingeleiteten Suche in der Umgebung konnten die Beamten den Dritten im Bunde bislang nicht finden.
Dem Vernehmen nach soll es sich um polnische Staatsbürger handeln, die bereits polizeibekannt sind.


Polizei sucht gestohlenes Charterboot

23. Juli 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Polizei, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Über der Müritz kreist gerade ein Polizeihubschrauber. Er ist auf der Suche nach einem Charterboot, das in der letzten Nacht vom Gelände der Müritz Marina am Warener Seeufer verschwunden ist.
Heute Vormittag stoppten Warener Polizisten in der Stadt während einer Verkehrskontrolle einen Wagen, den sie etwas näher unter die Lupe nahmen, weil ihnen die Insassen verdächtig vorkamen. Im Pkw entdeckten sie dann Anhaltspunkte dafür, dass die Männer im Zusammenhang mit dem Einbruch bei Müritz Marina stehen könnten.
Zwei Verdächtige wurden vorläufig festgenommen.
Zum Boot: Es handelt sich um ein blau-weißes Sportboot mit 60-PS-Außenbordmotor Mercury und dem Kennzeichen RZ-3544 V, Baujahr 2001, Typ Olympic 580 C

Polizei Hubschrauber

Foto: © andreas – Fotolia.com


Sonnige Ansichten

23. Juli 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Bei diesem Super-Sommer-Wetter an der Müritz eigentlich kein Wunder: Die Sonnenblumen strahlen um die Wette! Wer ganz viele davon sehen oder fotografieren möchte, sollte zur Verbindungsstraße Warenshof zur B 108.
Wo gibt’s noch tolle Sonnenblumenfelder?
Dieses Bild hat uns Petra Funk zur Verfügung gestellt.

Sonnen



In der City kostenlos ins Internet

23. Juli 2014 in Allgemein, Waren - 0 Kommentar(e)

FunkIn Waren gibt es neuerdings einen öffentlichen WLAN-Hotspot. Den hat Kabel Deutschland installiert, und zwar etwa in der Mitte der Langen Straße.Die Müritzer und Besucher können über diesen Hotspot 30 Minuten am Tag kostenfrei im Internet surfen.

Wir haben gestern getestet und waren überrascht, wie einfach es ist, über diesen Hotspot ins Netz zu gehen. Kabel Deutschland verlangt keine Registrierung, zwei, drei Klicks, und man ist drin. Auch die Geschwindigkeit macht einen guten Eindruck. Allerdings: Die Reichweite ist sehr gering. Schon bevor wir auf den Neuen Markt eingebogen sind und auf der anderen Seite in die Friedensstraße, verabschiedete sich der Hotspot.

Deshalb: Wir wünschen uns in der gesamten Müritz-Region mehr davon!



Waldbrand gerade so verhindert

22. Juli 2014 in Allgemein, Malchow, Penzlin, Röbel, Waren - 0 Kommentar(e)

Die Feuerwehren Rogeez, Altenhof, Alt Schwerin und Stuer sind heute Nachmittag zu einem Brand an die B 198 ausgerückt. Dort war nach Informationen der Kameraden ein Baum auf eine Stromleitung gestürzt. Durch den Funkenflug fing eine Wiese Feuer.
Die Retter konnte durch ihren schnellen Einsatz ein Übergreifen des Brandes auf den angrenzenden Wald verhindern.