Anzeige
Aktuelles

45-jähriger Warener bastelt Plaketten selbst

7. Dezember 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Man kann’s ja mal versuchen…Warens Polizisten ist gestern Nachmittag in der Bürgermeister-Schlaff-Straße ein Auto aufgefallen, das mit komischen Nummernschildern unterwegs war.
Wie sich bei genauerer Überprüfung herausstellte, hatte der 45 Jahre alte Fahrzeughalter die Zulassungsplaketten des Landkreises und die HU-Plakette selbst gebastelt und aufs Kennzeichen geklebt.
Die Nummernschilder wurden natürlich sichergestellt. Außerdem leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der Urkundenfälschung und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz gegen den 45-jährigen Halter eingeleitet.


Anzeige

Coole Feier und tolle Geschenke für die Fußballkids des MSC

7. Dezember 2018 in Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Diese Kids haben allen Grund zur Freude. Die Fußballkinder des Müritzsportclubs Waren durften nicht nur eine coole Weihnachtsfeier auf der Warener Bowlingbahn erleben, sondern bekamen auch tolle Geschenke.
Das Baununternehmen Köthenbürger spendierte neue und vor allem auch schicke Winterjacken, und vorm Verein gab’s einen Besuch beim Training des FC Hansa Rostock mit Stadionführung und Autogrammstunde.
Na, wenn das nichts ist.


Anzeige

Sparkassen-Kalender holt Schönheiten der Region ins Wohnzimmer

7. Dezember 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Nicht 6 aus 49, sondern 13 aus 632 – So viele Fotos sind nämlich für den Kalender 2019 bei der Müritz-Sparkasse eingegangen. 91 Einheimische und Gäste schickten die Bilder ein, nur 13 passen aber in den Kalender. Deshalb hatten die Mitarbeiter der Sparkasse auch in diesem Jahr wieder die Qual der Wahl.  Ihre Auswahl kann sich aber sehen lassen  – die 13 ausgesuchten Bilder holen die Schönheiten der Müritz-Region ins heimische Wohnzimmer.

Weiterlesen


Vor 40 Jahren: Als der Osten Deutschlands im Schnee verschwand

7. Dezember 2018 in Allgemein - 2 Kommentar(e)

Helmut Schmergel weiß es noch wie heute: „Wir haben die Türen aufgemacht und nur Schnee gesehen.“ Das ist nur eine Erinnerung des heute 73-Jährigen, wenn er an den Winter 1978/1979 denkt. Der Kälte- und Schneeeinbruch kam Silvester und hörte gar nicht wieder auf. Zahlreiche Ortschaften auch in der Müritz-Region waren von der Außenwelt abgeschnitten. Bauern rückten mit ihren Landmaschinen an, um zu helfen, die Armee wurde angefordert, Baufirmen versuchten, zumindest die Hauptverkehrswege frei zu bekommen
Dennoch gab es auch viele dramatische Situationen, beispielsweise, wenn hochschwangere Frauen dringend in die Klinik mussten, Menschen schwer krank wurden oder die Wohnungen kalt blieben.

Aber: Viele Müritzer erinnern sich auch an die „schöneren Seiten“ des außergewöhnlichen Winters. Daran, das jeder jedem geholfen hat, dass man näher zusammenrückte und beispielsweise den Nachbarn viel besser kennengelernt hat, weil man ja viele Tage lang keine anderen Menschen gesehen hat und aufeinander angewiesen war.

Dieser Winter, dessen Bilder heute noch für Gänsehaut sorgen, ist jetzt 40 Jahre her. „Wir sind Müritzer“, möchte daran erinnern und sucht dafür die Bilder und vor allem Geschichten der Leser aus der Müritz-Region. Wie haben Sie den vielen Schnee und die eisige Kälte erlebt – als Kind, als Erwachsener, bei der Arbeit oder „eingesperrt“ in der Bahn?

Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften unter Mail: wirsindmueritzer@t-online.de, Betreff: Winter 78/79.

Für die Geschichten und Bilder gibt’s kleine Präsente, die schönsten Geschichten honorieren wir mit Gutscheinen für verschiedene Restaurants in der Müritz-Region.


NDR 2 versteigert Star-Gemälde für den guten Zweck

7. Dezember 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Drei Tage lang auf einen echten Lindeberg bieten, danach geht’s weiter mit Gemälden von zahlreichen Stars wie Michelle Hunziker, Bosse, Mark Forster und Namika: Für NDR 2 haben Prominente ihren Stift geschwungen und die „2“ gemalt. Im Rahmen der NDR Benefizaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ zugunsten von Menschen mit Demenz versteigert NDR 2 jetzt die insgesamt 19 „Kunstwerke“. Der gesamte Erlös geht zu 100 Prozent an die Alzheimer Gesellschaften im Norden.

Weiterlesen


Ab Mittwoch wieder über die Autobahn 20 bei Tribsees 

7. Dezember 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Am kommenden Mittwoch, 12. Dezember, wird die Behelfsbrücke über die abgesackte Autobahn 20 zwischen den Autobahnanschlussstellen Bad Sülze und Tribsees für den Verkehr freigegeben. Am Vormittag wird die Fahrbahn in Richtung Stettin geöffnet, am selben Tag einige Stunden später die Fahrbahn in Richtung Rostock.

Weiterlesen


Die Gewinnzahlen hinter dem Türchen Nummer 7

7. Dezember 2018 in Allgemein - 1 Kommentar(e)

Fünf Preise warten heute hinter dem Türchen Nummer 7 der Weihnachtslotterie des Lionsclub Müritz und des Rotary Club Waren.

Unter anderen gibt’s Weinpräsente, Bargeld und einen Restaurantgutschein

Und das sind die Gewinnzahlen des heutigen Tages:

Weiterlesen


Autobahnpolizei in Mecklenburg-Vorpommern fährt jetzt Volvo

6. Dezember 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Nicht schlecht! Für mehr Sicherheit auf den Autobahnen kann die Polizei von Mecklenburg-Vorpommern ab sofort noch besser sorgen. Innenminister Lorenz Caffier hat der Landespolizei heute neun neue Funkstreifenwagen vom Typ Volvo V 90 übergeben, die auf den Bundesautobahnen im Landesgebiet Mecklenburg-Vorpommern zum Einsatz kommen werden.
Das Besondere der neuen Wagen: Sie sind an allen Seiten mit speziellen gelben Folienelementen beklebt, die durch Reflektion für eine deutlich bessere Sichtbarkeit bei Tag und Nacht sorgen.

Weiterlesen


Das aktuelle Kino-Programm

6. Dezember 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das ab heute gültige Kinoprogramm für das CineStar in Waren mit dem lustigen Neustart:

„100 Dinge“ – ein Film von Florian David Fitz und mit Matthias Schweighöfer.

Weiterlesen


Der Nikolaus kommt auch ins Krankenhaus

6. Dezember 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Im Krankenhaus bleiben zu müssen, ist wohl für jeden Menschen eine Ausnahmesituation. Und ganz besonders natürlich für die Kleinsten. Deshalb versuchen Ärzte und Schwestern alles, um den Mädchen und Jungen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen.
In der letzten Nacht hatte das Personal der Kinder- und Jugendklinik im Müritz-Klinikum Waren dabei tatkräftige Hilfe. Vom Nikolaus.
Denn die kranken Knirpse haben – wie zu Hause auch – ihre blank geputzten Schühchen vor die Zimmertüren gestellt und wurden nicht enttäuscht. Alle Schuhe und Stiefel waren am Morgen gefüllt.
Der Nikolaus hieß in diesem Fall Mecklenburger Backstuben GmbH. Das Warener Familienunternehmen unterstützt die Kinder- und Jugendklinik schon seit längerem und hat heute auch dafür gesorgt, dass die kleinen Patienten ihre Krankheit einen Moment vergessen konnten.
Und nicht nur das: Auch ans Personal hatte der Nikolaus mit leckeren Plätzchen gedacht.