Aktuelles

Polizeieinsatz bei Plau am See

11. August 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Heute kam es in den frühen Morgenstunden zu einem Einsatz von Spezialkräften der Polizei in einem kleinen Ort bei Plau am See. Auslöser war der Notruf eines 27-Jährigen. Er teilte gegenüber der Polizei mit, dass er durch seinen Nachbarn nach einem verbalen Streit mit einem waffenähnlichen Gegenstand bedroht worden sei.
Um die Risiken für Beteiligte und die polizeilichen Einsatzkräfte möglichst auszuschließen, kamen Spezialkräfte der Landespolizei zum Einsatz. Diese überwältigten den 64-jährigen Tatverdächtigen in seiner Wohnung. Verletzt wurde dabei niemand.
Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung fanden die Beamten verschiedene verbotene Gegenstände. Sichergestellt wurden auch eine Faustfeuerwaffe sowie eine Langwaffe, die einer Kalaschnikow ähnlich war.
Die Prüfung ergab, dass es sich bei den beiden Schusswaffen um Luftdruckwaffen handelte.
Die Ermittlungen dauern an.



Müritz-Polizisten müssen derzeit häufig für Ruhe sorgen

11. August 2018 in Allgemein, Polizei - 2 Kommentar(e)

Der Super-Sommer bringt auch für die Polizisten der Müritz-Region mehr Arbeit mit sich. Und das nicht unbedingt, weil es an der Müritz proppevoll ist, sondern hier und da zu einfach laut.

Fast täglich werden die Beamten der Region gerufen, weil sich Einwohner und Gäste von Lärm belästigt fühlen. Unzulässiger Lärm heißt es im Polizeideutsch und davon gibt’s seit einigen Wochen offenbar jede Menge, wie Polizeisprecherin Diana Mehlberg auf Nachfrage von „Wir sind Müritzer“ bestätigte.

Weiterlesen



Da schlagen nicht nur die Herzen von Oldtimer-Fans höher

11. August 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Sie heißt ADAC „Sunflower Rallye“ und startet in diesem Jahr bereits zum 17. Mal. Mehr als 50 Oldtimer – einer schicker als der andere – werden vom 30. August bis 2. September auf den Straßen unterwegs sein, und zwar auf den Straßen der Müritz-Region, denn das Organisationsteam hat sich in diesem Jahr verschiedene Tagestouren in unserer Region ausgesucht.

Weiterlesen


So übersteht man Blitz und Donner

11. August 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Nach der Hitze der vergangenen Wochen drohen stellenweise schwere Gewitter. Diese können für Menschen durchaus gefährlich werden. „Schätzungen zufolge werden in Deutschland pro Jahr im Durchschnitt rund 130 Menschen von einem Blitz getroffen, drei bis vier kommen durch Blitzeinschläge ums Leben“, so Dr. Ursula Marschall, leitende Medizinerin bei der BARMER. Wer ein paar Tipps beherzigt, kann das Risiko, von einem Blitz getroffen zu werden, jedoch minimieren.
Bei einem Blitzschlag können im Bruchteil einer Sekunde bis zu 100 Millionen Volt und 30.000 Ampere auf den Menschen einwirken. Die Folgen können schwere Verbrennungen, Herzrhythmusstörungen oder neurologische Beschwerden wie Lähmungen und Sensibilitätsstörungen sein, unter denen manche Betroffene sogar ihr ganzes Leben leiden.

Weiterlesen


Regional deutliche Einkommensunterschiede im Land

11. August 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

In Mecklenburg-Vorpommern verfügte 2016 durchschnittlich jeder Einwohner über 18 299 Euro Einkommen, im deutschen Durchschnitt waren es dagegen 21 919 Euro. Regional betrachtet bestanden dabei große Einkommensunterschiede im Land, teilte das Statistische Amt Mecklenburg-Vorpommern mit. So hatten die Einwohner des Landkreises Vorpommern-Greifswald nur durchschnittlich 17 303 Euro, die Einwohner des Landkreises Rostock mit 19 236 Euro dagegen deutlich mehr Einkommen für Konsum und Sparen zur Verfügung. Die Spanne zwischen dem höchsten und dem niedrigsten verfügbaren Einkommen der Kreise des Landes betrug damit 1 933 Euro je Einwohner.

Weiterlesen


Tierschutzverein braucht nach Katzenaufnahme Hilfe

10. August 2018 in Allgemein - 1 Kommentar(e)

Der Tierschutzverein Waren, der auch das Tierheim in Malchow betreibt, braucht dringend Hilfe.

Die Mitarbeiter haben in den vergangenen Tagen gemeinsam mit dem Veterinäramt des Kreises mehr als 30 verwahrloste Katzen aus einem Abrisshaus der Inselstadt geholt, und die müssen jetzt natürlich alle versorgt werden – auch medizinisch.

Unabhängig davon, dass das Tierheim längst an seine Grenzen gestoßen ist, sind auch finanzielle Mittel nötig.
Wer spenden möchte, hier die Kontodaten:

Tierschutzverein Waren
IBAN DE51 1505 0100 0640 0394 05
BIC NOLADE21WRN


Warens Feuerwehr rückt zu Einsatz Nr. 125 aus

10. August 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Vergessenes Essen auf einem Herd und ein piepender Rauchmelder haben Warens Feuerwehr heute Abend Einsatz Nummer 125 in diesem Jahr beschert.

Der Einsatz in der August-Bebel-Straße konnte zum Glück schnell beendet werden.


Für mehr Sauberkeit

10. August 2018 in Allgemein - 2 Kommentar(e)

Da hoffen wir doch mal, dass diese Beutel rege genutzt werden. Und natürlich, dass Vandalen die Finger von diesen Tütenspendern lassen.


Polizei muss „Karl-Friedrich“ in Obhut nehmen

10. August 2018 in Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Wieder eine Polizeimeldung der etwas anderen Art. Wieder ein niedlicher Text. Dieses mal aus Karlsruhe: „Hilfe, ich werde von einem Eichhörnchen verfolgt!“ Mit etwa diesen Worten meldete sich am Donnerstag, gegen 8 Uhr früh ein Mann beim Polizeinotruf. Die Beamten zögerten nicht lange und schickten eine Streife los.
Tatsächlich trafen die Polizisten dort auf den Mann, der von dem hartnäckigen kleinen Geschöpf verfolgt wurde. Während die Beamten des Polizeireviers sich vor Ort ein Bild von der Situation machten, sorgte das Eichhörnchen offenbar für jede Menge Spaß und Begeisterung.
Dies belegt ein Auszug aus dem Protokoll: „Eichhörnchen wird neues Maskottchen, wurde getauft auf den Namen: Karl-Friedrich.“ Gefolgt von der Nachricht: „Das Eichhörnchen ist aufgrund des Schreckens eingeschlafen.“
„Karl-Friedrich“ wurde in polizeilicher Obhut auf das Revier verbracht. Dort kümmerte man sich sofort um eine Unterkunft für das kleine Eichhörnchen, das offenbar auf der Suche nach einem neuen Zuhause war.
Das Tier befindet sich mittlerweile in einer Auffangstation und wird bestens umsorgt.


Eine etwas andere Hochzeit

10. August 2018 in Allgemein - 0 Kommentar(e)

Wenn Feuerwehrleute heiraten ist alles ein bisschen anders: Kai und Judith Mühlenbeck – beide Mitglied der Feuerwehr Grabowhöfe – haben sich heute im Warener Standesamt das Ja-Wort gegeben und wurden vor dem Rathaus von ihren Kameraden überrascht.
Klar, dass sie zeigen mussten, wie gut sie gemeinsam löschen, wenn’s mal brenzlig wird….
Die Grabowhöfer Wehr und „Wir sind Müritzer“ schicken ganz herzliche Glückwünsche!