Anzeige
Aktuelles

Ungewöhnliche Erscheinungen am Müritzer Himmel

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 3 Kommentar(e)

Haben Sie es auch gesehen? Zahlreiche Leser aus der Müritz-Region berichten über ungewöhnliche Erscheinungen am Himmel – Lichtpunkte, Schlangen, die sich bewegen. Die ungewöhnliche Lichterkette am Himmel ist für viele irritierend. Dahinter könnte Tesla-Gründer Elon Musk stecken. Der hat nämlich ein Weltraumprojekt gestartet und schickt seit kurzem Mini-Satelliten ins All. Die Satelliten werden durch die untergehende Sonne am Horizont angestrahlt. Und genau das könnten die Erscheinungen sein, die auch von Müritzern beobachtet wurden.
Ein Foto von Claudia


Anzeige

Am Donnerstag wieder Streiks im öffentlichen Nahverkehr

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 3 Kommentar(e)

Achtung! Morgen könnten auch in der Müritz-Region wieder Busse ausfallen. Die Gewerkschaft ver.di hat zu einem ganztägigen Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr in Mecklenburg-Vorpommern aufgerufen. Betroffen ist auch der Schülerverkehr.
Die Tarifverhandlungen sind letzte Woche ergebnislos unterbrochen worden. Die Gewerkschaft fordert für die rund 1.500 Beschäftigten unter anderem gut zwei Euro mehr pro Stunde. Die Arbeitgeber hatten das als nicht wirtschaftlich abgelehnt.

Weiterlesen


Warener VW-Autohaus spendet für Hospiz

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Wie heißt es so schön? Warum nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Das dachten sich auch die Mitarbeiter des Warener VW-Autohauses Kühne, als der neue Golf 8 Anfang Dezember an der Müritz eintraf. Dieses Modell wollten sie gerne mit einem Event vorstellen und haben mit einem bunten Programm auch viele Besucher begeistert. Aber nicht nur das: Mitarbeiter und Kunden haben Kuchen gebacken und verkauft, es gab Bratwurst, Glühwein und Kaffee. Der Erlös aus dem Verkauf – das stand von Anfang an fest – sollte gespendet werden. 500 Euro kamen zusammen, Geschäftsführer Thomas Kühne stockte auf 1000 Euro auf.

Weiterlesen


Warener Sportlerin ist “stärkste Seglerin”

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Wir gratulieren Luise Haack vom Warener Seglerverein. Sie hat beim Athletikwettkampf “Stärkster Segler MV” am Wochenende in der Altersklasse 16/17 den ersten Platz belegt (Foto).
Aber auch weitere Müritzer waren bei dem Wettkampf, ausgerichtet vom Segelverein Hohen Viecheln vom Schweriner See, erfolgreich.
Zweite und dritte Plätze holten Sportler des Röbeler Seglerverein Müritz e.V., und zwar:
Eugenio Alvarez
Theodor Schwanebeck
Emma Leja
Anne-Lene Westerkamp
Emma Mahnke


Verletzte bei Zusammenstoß auf der B 198

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 2 Kommentar(e)

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 198 in Höhe Vipperow sind am heutigen Vormittag zwei Personen zum Teil schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, wollte ein 82-jähriger Fahrer mit seinem Skoda aus Vipperow kommend auf die Bundesstraße auffahren. Dabei übersah der Mann einen aus Richtung Mirow kommenden Audi A6. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge, wobei der Audi durch die Wucht des Aufpralls von der Fahrbahn geschleudert wurde.

Weiterlesen


Rekord: Weihnachtslotterie bringt 35 000 Euro für Kinder und Jugendliche der Müritz-Region

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Das Reiseziel steht schon fest: Eileen Schulz (auf dem Foto rechts) aus Waren ist die Hauptgewinnerin der Weihnachtslotterie des Lionsclubs Müritz und des Rotaryclubs Waren. Mit dem 1000 Euro Reisegutschein, den sie am 24. Dezember gewonnen hat, geht’s im Sommer nach Sardinien.
“Ich habe noch nie so etwas großes gewonnen und war ganz perplex, als ich am Heiligabend gemerkt habe, dass die Losnummer des Hauptgewinns meine ist”, berichtete die Warenerin, die den Kalender von ihrer Freundin Nadine zum Geburtstag bekommen hat.
Doch gewonnen haben nicht nur diejenigen, deren Losnummern mit den gezogenen Zahlen überein stimmten, denn der Lionsclub Müritz und der Rotaryclub Waren konnten noch nie so viel Geld an Kinder- und Jugendprojekte vergeben, wie in diesem Jahr: Sage und schreibe 35 000 Euro wurden in dieser Woche verteilt. In den Genuss kamen 17 Vereine und Einrichtungen aus der gesamten Müritz-Region.

Weiterlesen


Jedes vierte Schulkind in MV hat psychische Probleme 

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Mehr als ein Viertel aller Schulkinder in Mecklenburg-Vorpommern zeigt psychische Auffälligkeiten. Zwei Prozent aller Jungen und Mädchen zwischen 10 und 17 Jahren leiden an einer diagnostizierten Depression, 2,3 Prozent unter einer Angststörung. Das zeigt der aktuelle Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit „Ängste und Depressionen bei Schulkindern“. Mädchen sind dreimal so häufig von Depressionen und fast doppelt so häufig von Angststörungen betroffen wie Jungen. Hochgerechnet sind insgesamt etwa 4.700 Schulkinder in Mecklenburg-Vorpommern betroffen.

Weiterlesen


Stromschlag-Prozess in München: Ein Opfer aus der Müritz-Region

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein - 0 Kommentar(e)

Ein 30 Jahre alter Mann, der sich als Arzt ausgegeben hat und junge Frauen überredete, sich für eine angebliche Studie schwere Stromschläge zuzufügen, hat in diesen Tagen deutschlandweit für Schlagzeilen gesorgt. Er wurde jetzt vom Landgericht München zu elf Jahren Freiheitsstrafe und Unterbringung in der Psychiatrie wegen versuchten Mordes in 13 Fällen  und 7 Fällen gefährlicher Körperverletzung verurteilt.
Auch eine junge Frau aus der Müritz-Region, die zum Zeitpunkt der Tat gerade Anfang 20 war, gehört zu den Opfern des Verurteilten. Ihre Anwältin, Katja Schade (Foto) aus Waren, hat die Nebenklägerin im so genannten Stromschlag-Prozess vertreten. Sie war bei fast allen Prozesstagen in München dabei.

Weiterlesen


Unsere Müritz-Babys

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Babys - 0 Kommentar(e)

Wir begrüßen mit freundlicher Unterstützung des MediClin Müritz-Klinikums und von Babysmile die neuen Erdenbürger, die im Müritz-Klinikum das Licht der Welt erblicken.

Wir gratulieren allen frischgebackenen Eltern!

Weiterlesen


Mirácoli ist die “Mogelpackung des Jahre”

22. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Wirtschaft - 0 Kommentar(e)

Mirácoli von Mars ist zur “Mogelpackung des Jahres 2019” gewählt worden. Mehr als ein Drittel von insgesamt 43.044 abgegebenen Stimmen ging an das Nudelfertiggericht, das seit letztem Jahr ohne Käse verkauft wird. Die Politik muss Verbraucher endlich besser vor den Tricksereien der Unternehmen schützen, fordert die Verbraucherzentrale Hamburg.
“Wir haben jede Menge Beschwerden zu Mirácoli erhalten”, berichtet Armin Valet von der Verbraucherzentrale. Hersteller Mars spart nicht nur am Käse, sondern auch an Tomatensauce und Würzmischung. Doch der Handel verkauft das Nudelgericht nach wie vor zum alten Preis. Einen gesonderten Hinweis auf den reduzierten Inhalt sucht man vergebens auf dem Mirácoli-Karton. “Dabei wäre es ein Leichtes für Mars, ehrlich mit seinen Kunden umzugehen”, meint Valet. “Warum bietet man nicht einfach eine zweite Variante mit Käse an?”

Weiterlesen


Gleich drei Penzliner ganz oben auf dem Treppchen

21. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Sport - 0 Kommentar(e)

Das ist wirklich sensationell: Der Landesfußballverband Mecklenburg-Vorpommern hat heute auf seinem Neujahrsempfang in Göhren-Lebbin die Spielerin sowie den Spieler, Trainer und Schiedsrichter des Jahres 2019 gekürt. Und: Gleich drei der Ausgezeichneten kommen vom Fußball-Verbandsligisten Penzliner SV.
So gewann Christian Ullerich die Wahl zum Trainer des Jahres. Alexander Lukesch wurde Spieler des Jahres und Elaine Heller Spielerin des Jahres. Bei der Online-Abstimmung sind mehr als 14 000 gültige Stimmen abgegeben worden – ein neuer Rekord.
“Wir sind Müritzer” sagt: Herzlichen Glückwunsch!


Keine Lust auf Zustellung? Nicht zugestellte Briefe gefunden

21. Januar 2020 in Aktuelles, Allgemein, Polizei - 0 Kommentar(e)

Vor wenigen Tagen entdeckten Anwohner in einem Papiercontainer in Buchholz fast 230 nicht zugestellte Briefsendungen. Zwei Tage später wurden weitere 64 Briefe in einem Container in Spitzkuhn gefunden und anschließend der Polizei übergeben. Laut Polizei wird gegenwärtig gegen eine 45-jährige Zustellerin aus der Region ermittelt.

Unklar ist derzeit, ob alle nicht zugestellten Sendungen entsorgt, oder ob auch Sendungen entwendet wurden.

Weiterlesen