Anzeige
Anzeige

Sachbearbeiter/in Straßenbau (m/w/d)

26. März 2020
Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Veröffentlicht
26. März 2020
Standort
Waren, Germany
Stellentyp
Kategorie
Kontaktdaten (E-Mail oder Telefon)
bewerbung@lk-seenplatte.de

Beschreibung

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt im Land Mecklenburg-Vorpommern und ist als touristisch geprägte Region bekannt; mit zahlreichen Seen -so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz- sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen.

 

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte schreibt für das Sachgebiet Tiefbau im Bauamt zum nächstmöglichen Besetzungszeitpunkt die Stelle

 

Sachbearbeiter/in Straßenbau (m/w/d)

 

mit 40 Wochenstunden aus. Dienstort ist der Regionalstandort Waren (Müritz).

 

Das Tätigkeitsfeld umfasst die Umsetzung der Aufgaben als Straßenbaubehörde gemäß § 57 i. V. m. § 11, 12 und 13 StrWG M-V für den Neubau sowie Um- und Ausbau der Kreisstraßen einschließlich Ingenieurbauwerke und Radwege entsprechend des kreislichen Radwegekonzeptes.

 

 

Aufgabengebiet:

 

  • Vorbereitung / Erstellung / Prüfung von Vereinbarungen im Rahmen von Straßenbaumaßnahmen u.a.:
  • technische und baufachliche Prüfung von Entwurfsunterlagen
  • Ausarbeiten von Planungsaufträgen inklusive Durchführung planungsvorbereitender Maßnahmen; Abwicklung der Vertragsunterlagen für Ingenieur- / Planungsbüros; Abrechnung von Ingenieurverträgen
  • Beantragung und Abrechnung von Fördermitteln als Zuwendungsempfänger
  • Zusammenarbeit mit anderen Baulastträgern und Trägern öffentlicher Belange u.a.:
  • Erarbeitung von Vereinbarungen zur Kostenteilung von Gemeinschaftsmaßnahmen
  • Stellungnahmen bzw. Abstimmungen gegenüber baufachlichen Prüfbehörden, Umweltbehörden, Bauverwaltungen der Städte und Gemeinden sowie Trägern öffentlicher Belange
  • Erstellung und Abwicklung von Ausschreibungsverfahren bei Maßnahmen des Kreisstraßen- und Radwegebaus
  • Aufgabenwahrnehmung bei der Erstellung von Vertragsunterlagen für Baufirmen sowie für die technische Ausführung von Bauleistungen u.a.:
  • Kontrolle und Überwachung der technischen Ausführung von Bauleistungen sowie Endabnahmeverhandlungen
  • Einleitung vertragsrechtlicher Maßnahmen zur Qualitätssicherung
  • Durchführung von Gewährleistungsabnahmen
  • Haushaltsüberwachung und Koordinierung von finanziellen Mitteln u.a.:
  • Koordinierung von Förderanteilen
  • finanzielle Überwachung von Baumaßnahmen
  • Abrechnung mit weiteren Kostenträgern (Gemeinden, Zweckverbänden etc.); Berechnung der Kostenanteile
  • Anwendung des Straßenrechts u.a.
  • Zuarbeit / Mitarbeit zu fachtechnischen Stellungnahmen zu örtlichen und überörtlichen Planungen von Kommunen, Versorgungsträgern und Vorhabenträgern als Träger der Straßenbaulast von Kreisstraßen

 

Anforderungsprofil:

 

  • abgeschlossenes Ingenieurstudium in der Fachrichtung Tiefbau oder Bauingenieurwesen
  • mehrjährige berufliche Erfahrungen im Straßenbau sind wünschenswert
  • Kenntnisse im Verwaltungs-, Haushalts-, Zuwendungs- und Vergaberecht sind wünschenswert
  • selbstständige, eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • sicheres Kommunikationsvermögen, Fähigkeit zum selbstbewussten Auftreten bei Verhandlungen mit Gemeinden, Fachbehörden, Vertragspartnern und Bürgern
  • Entscheidungsfreudigkeit, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
  • Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • Sicherheit im Umgang mit dem PC
  • Bereitschaft zur Teilnahme an fachspezifischen Weiterbildungen
  • PKW-Führerschein und Fahrpraxis

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 10 TVöD.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Menschen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung senden Sie in Form einer PDF-Datei mit max. 10 MB bis zum 15.04.2020 an:

 

bewerbung@lk-seenplatte.de

 

Es wird darauf aufmerksam gemacht, dass die Bewerbungsunterlagen per E-Mail in unverschlüsselter Form übertragen werden. Möglichkeiten der verschlüsselten elektronischen Kommunikation mit dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte finden Sie unter

 

https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Kontakt/Anschriften/Kommunikation

 

Papierbewerbungen sind an das Personalamt des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Postfach 110264, 17042 Neubrandenburg zu senden.

 

Nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens verbleiben die Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerbungen bis zum 31.07.2020 im Personalamt und werden danach vernichtet. Wenn Sie die Rücksendung Ihrer Unterlagen wünschen, legen Sie bitte einen ausreichend frankierten Rückumschlag bei.

 

Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf der Grundlage des Artikel 6 Absatz 1 b) und e) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) - zur Durchführung  vorvertraglicher Maßnahmen - in Verbindung mit § 10 Abs. 1 Datenschutzgesetz MV. Informationen zur DSGVO in Bezug auf das Bewerbungsverfahren finden Sie unter:

 

https://www.lk-mecklenburgische-seenplatte.de/Karriere

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

 

 

Heiko Kärger

Landrat


Kommentare sind geschlossen.