Sachbearbeiter Organisation/Prozessmanagement (w/m/d)

12. Juni 2024
Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Veröffentlicht
12. Juni 2024
Standort
Neubrandenburg, Germany
Stellentyp
Kategorie

Beschreibung

Über uns

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist als touristisch geprägte Region bekannt; mit zahlreichen Seen -so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz- sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen.

Für das Amt für Personal/Organisation/Bürgerservice schreibt der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zum 01.08.2024 eine Stelle als

Sachbearbeiter Organisation/Prozessmanagement (w/m/d)

mit 39 Wochenstunden aus. Dienstort ist der Regionalstandort Neubrandenburg.

Aufgaben

Zentrale Organisationsaufgaben

  • Erarbeitung und Entwicklung dezernats- und ämterübergreifender Dienst- und Geschäftsanweisungen und Organisationsmaterialien (z.B. Aufgabengliederungspläne, Aktenpläne, Regelungen und Satzungen allgemeiner Art entwickeln bzw. erarbeiten und überarbeiten)

Organisationsuntersuchungen

  • Mitwirkung bei der Gestaltung der Aufbau- und Ablauforganisation der gesamten Verwaltung und der Fachämter in Zusammenarbeit mit den Amtsleitern/Amtsleiterinnen nach Aufgabensachzusammenhang
  • operative und strategische Planung und Kontrolle der Geschäftsprozesse unter Berücksichtigung des Geschäftsmodells des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte
  • Erarbeitung von Strategien zur Geschäftsprozessoptimierung und deren Wirtschaftlichkeitsprüfung
  • Stellenbedarfsermittlung nach Kennziffern
  • Erarbeitung von Aufgabengliederungsplänen (ämterbezogen)
  • Erarbeitung und Fortschreibung des Aktenplans
  • Empfehlungen von organisatorischen Verbesserungen zur Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen

Prozessmanagement und -modellierung

  • verwaltungsumfassende Konzeption, Koordinierung und Weiterentwicklung des Prozessmanagements
  • Erarbeitung, Bereitstellung und Fortentwicklung der Grundlagendokumente für das Prozessmanagement (Prozesslandkarte, -katalog, -handbuch, Modellierungskonventionen)
  • Erhebung und Dokumentation von Ist-Abläufen
  • Erstellung von Prozesslandkarten, Prozessmodellen und Prozesssteckbriefen im Rahmen von Organisationsbelangen, E-Government-Themen, IT-Workflows und Managementunterstützungen
  • Modellierung optimierter Abläufe und Dokumentation auf kooperativer Landesplattform ADONIS mit BPMN 2.0 nach den Rahmenkonventionen M-V
  • Anleitung, Schulung und Unterstützung der Fachbereiche beim Planen und Modellieren von Geschäftsprozessen
  • kontinuierliche Steuerung der Prozessoptimierung
  • Dokumentation und Überwachung der Prozesse im Prozesstool

Anforderungen

    • Abschluss als Bachelor of Laws – „Öffentliche Verwaltung“, Dipl.-Verwaltungswirt/in, Verwaltungsbetriebswirt/in, Verwaltungsfachwirt/in bzw. eine vergleichbare Verwaltungsausbildung im gehobenen Dienst
    • Kenntnisse bezüglich moderner Organisationsgestaltung und Methoden zur Organisationsentwicklung
    • Kenntnisse der allgemeinen Verwaltungsstruktur und – organisation
    • Kompetenzen und praktische Erfahrungen in der Modellierung, Analyse und Optimierung von Prozessen
    • Erfahrung im Umgang mit gängigen Modellierungswerkzeugen und – Software, sowie entsprechenden Standards (z.B. FIM, BPMN etc.)
    • sehr gutes Verständnis und Bezug zu den Themen IT und Digitalisierung
    • Sicherheit im Umgang mit Rechtsvorschriften und Rechtsprechungen
    • Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Flexibilität
    • Kommunikations- und Organisationsgeschick
    • strategische Denkweise und Kostenbewusstsein
    • Problemlösungskompetenz sowie prozessorientierte Denk- und Arbeitsweise
    • psychische und physische Belastbarkeit, Durchsetzungsfähigkeit und Ausdauer
    • Pkw-Führerschein

Der Landkreis bietet

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 10 TVöD-VKA.

Die Ausübung der Tätigkeiten dieser Stelle ist nach erfolgreicher Probezeit grundsätzlich im Rahmen der Dienstvereinbarung mobiles Arbeiten möglich, soweit die persönliche Eignung gegeben ist.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bietet ein attraktives Arbeitsverhältnis mit einer interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit tarifvertraglich abgesicherten Arbeitsbedingungen, wie etwa

  • tarifgerechte Eingruppierung,
  • Jahressonderzahlung,
  • alternatives Entgeltanreizsystem,
  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen in der 5-Tages-Woche,
  • regelmäßige Arbeitszeiten,
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung.

Des Weiteren profitieren die Beschäftigten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte von

  • vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten zur individuellen Personalentwicklung
  • Gleitzeitregeln und Teilzeitangeboten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einem betrieblichen Gesundheitsmanagement mit Sport- und Gesundheitsangeboten
  • direkten betrieblichen Ansprechpartner/innen, wie die Personalvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte, die Vertrauensperson der Schwerbehinderten, dem Betriebsarzt und der Fachkraft für Arbeitssicherheit.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb wird von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz erwartet.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Personen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Weitere Hinweise

Bewerbungsschluss ist am 28.06.2024.

Ihre Bewerbung reichen Sie bitte über das Karriereportal des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ein:

​karriere.lk-seenplatte.de

Papierbewerbungen sind an das Amt für Personal / Organisation / Bürgerservice des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Postfach 110264, 17042 Neubrandenburg zu senden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

Heiko Kärger

Landrat

Bewerben
Datei hier hineinziehen Datei hochladen

Kommentare sind geschlossen.