Sachgebietsleiter Jugendförderung/Frühe Hilfen (w/m/d)

2. Mai 2024
Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
Veröffentlicht
2. Mai 2024
Standort
Neubrandenburg, Germany
Stellentyp
Kategorie

Beschreibung

Über uns

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte liegt in Mecklenburg-Vorpommern und ist als touristisch geprägte Region bekannt; mit zahlreichen Seen -so dem größten Binnensee Deutschlands, der Müritz- sowie Wäldern und naturbelassenen Landschaften. Dank der zentralen Lage des Landkreises und der guten Infrastruktur sind die Hauptstadt Berlin, die Hansestadt Hamburg und die Ostseeküste sehr gut zu erreichen.

Für das Jugendamt schreibt der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zum 01.07.2024 die Stelle

Sachgebietsleiter Jugendförderung / Frühe Hilfen (w/m/d)

mit 39 Wochenstunden aus.

Die Stelle wird gemäß § 31 TVöD als Führung auf Probe für vorerst 2 Jahre ausgeschrieben. Bei Eignung ist eine unbefristete Weiterführung vorgesehen.

Dienstort ist der Regionalstandort Neubrandenburg.

Aufgaben

Das Sachgebiet „Jugendförderung/Frühe Hilfen“ des Jugendamtes ist für die Aufgabenbereiche der offenen Kinder- und Jugendarbeit, der Schul- und Jugendsozialarbeit, der Projektarbeit sowie des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes gemäß der §§ 11 – 14 des Sozialgesetzbuches (SGB) Achtes Buch (VIII) sowie für die Wahrnehmung der Aufgaben der Frühen Hilfen und der Familienbildung zuständig.

Die Entwicklung, Schaffung, Sicherung und Vernetzung von bedarfsgerechten Jugendhilfestrukturen ist dabei nur ein Schwerpunkt des umfassenden Aufgabengebietes.

Zu den grundsätzlichen und umfassenden Leitungstätigkeiten gehören:

  • fachliche Leitung und Mitarbeiterführung des Sachgebietes „Jugendförderung/Frühe Hilfen“
  • Personal- und Organisationsverantwortung
    • Einsatzplanung, Aufgabenzuordnung und fachliche Anleitung der Mitarbeitenden,
    • Steuerung und Koordinierung der Fachaufgaben
    • Festlegung von Arbeitsmethoden und Organisationsabläufen, insbesondere unter Beachtung der Digitalisierung
  • Fach- und Finanzcontrolling und betriebswirtschaftliche Angelegenheiten mit dem besonderen Schwerpunkt des Zuwendungsrechts
  • intensive Gremienarbeit sowie Mitarbeit bei der Umsetzung jugendpolitischer Entscheidungen des Jugendhilfeausschusses

Zu den fachbezogenen Leitungstätigkeiten gehören:

  • Bearbeitung sachgebietsspezifischer Aufgabenstellungen von grundsätzlicher Bedeutung aus dem Sachgebiet
  • zuwendungsrechtliche Abwicklung von Förderungen von Projekten/Maßnahmen aus ESF-, Bundes-, Landes- und/oder Landkreismitteln mit jugendhilfespezifischer Aufgabenstellung
  • Sicherung des Kindeswohls als gesamtgesellschaftliche Aufgabe und Umsetzung des Schutzauftrages unter Beachtung des § 8 a SGB VIII und dem KKG
  • präventiver Kinderschutz – strategische Koordination des Bereiches Frühe Hilfen sowie der Familienbildung (verbindliche und effektive Vernetzung lokaler und regionaler Angebote, um Synergien zu erzielen und Parallelstrukturen zu vermeiden)
  • aktive strukturelle und konzeptionelle Ausgestaltung der Angebote der Kinder- und Jugendhilfe im Rahmen der Jugendhilfeplanung
  • vielschichtige Netzwerk- und Gremienarbeit

Anforderungen

  • Abschluss als Bachelor of Laws – „Öffentliche Verwaltung“, Dipl.-Verwaltungswirt/in bzw. Verwaltungsbetriebswirt/in, Verwaltungsfachwirt/in oder eine vergleichbare Verwaltungsausbildung im gehobenen Dienst bzw. gleichwertiger Abschluss
  • tiefgreifende Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Rechts, insbesondere des Kinder- und Jugendhilferechts und des Haushalts- und Zuwendungsrechts
  • wünschenswert sind Leitungserfahrungen als Führungskraft
  • Vertretung der Interessen des Landkreises sowie Loyalität
  • konzeptionelle Kompetenz und Organisationsgeschick
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeiten in schriftlicher und mündlicher Form
  • Empathie und Verhandlungsgeschick
  • hohe psychische Belastbarkeit und Stressresistenz
  • Sicherheit in der Anwendung von MS-Office sowie eine schnelle Einarbeitungsfähigkeit in relevante Fachanwendungen
  • PKW-Führerschein und Flexibilität in der Arbeitszeit

Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird ein sehr hohes Maß an eigenverantwortlicher Aufgabenerfüllung sowie ein sehr hohes Maß an persönlicher und sozialer Kompetenz erwartet. Darüber hinaus sollten für Sie Verantwortungsbewusstsein, Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfreudigkeit sowie ein großes persönliches Engagement selbstverständlich sein.

Der Landkreis bietet

Die Vergütung erfolgt entsprechend der Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA.

Nach erfolgreich absolvierter Probezeit ist die Ausübung dieser Tätigkeit bei persönlicher Eignung im Rahmen der mobilen Arbeit möglich.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte bietet ein attraktives Arbeitsverhältnis mit einer interessanten und abwechslungsreichen Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit tarifvertraglich abgesicherten Arbeitsbedingungen, wie etwa

  • tarifgerechte Eingruppierung,
  • Jahressonderzahlung,
  • alternatives Entgeltanreizsystem,
  • Urlaubsanspruch in Höhe von 30 Tagen in der 5-Tages-Woche,
  • regelmäßige Arbeitszeiten,
  • Fahrrad-Leasing,
  • zusätzliche betriebliche Altersversorgung.

Des Weiteren profitieren die Beschäftigten des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte von

  • vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten zur individuellen Personalentwicklung
  • Gleitzeitregeln und Teilzeitangeboten zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • einem betrieblichen Gesundheitsmanagement mit Sport- und Gesundheitsangeboten
  • direkten betrieblichen Ansprechpartner/innen, wie die Personalvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte, die Vertrauensperson der Schwerbehinderten, dem Betriebsarzt und der Fachkraft für Arbeitssicherheit

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte steht für Gleichstellung, Chancengleichheit und Antidiskriminierung, auch bei der Personalgewinnung. Deshalb wird von allen sich bewerbenden Personen Gleichstellungs- und Vielfaltskompetenz erwartet.

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen werden bei gleicher fachlicher und gesundheitlicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Personen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt werden.

Weitere Hinweise

Bewerbungsschluss ist am 22.05.2024. Ihre Bewerbung reichen Sie bitte über das Karriereportal des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte ein: 

https://karriere.lk-seenplatte.de/Jobs/All

Papierbewerbungen sind an das Amt für Personal / Organisation / Bürgerservice des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, Postfach 110264, 17042 Neubrandenburg zu senden.

Kosten, die im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden vom Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nicht erstattet.

Heiko Kärger

Landrat

Bewerben
Datei hier hineinziehen Datei hochladen

Kommentare sind geschlossen.