Anzeige

„Bürger für Rechlin“ geht an den Start

17. Januar 2014

In Rechlin gibt es seit gestern Abend eine Wählervereinigung, die zu den Kommunalwahlen im Mai mit eigenen Kandidaten antreten will und zum Ziel hat, mehr Einwohner für die Belange der Gemeinde zu interessieren. Gleich nach der Gründung in der Kirche Rechlin Nord haben sich 20 Mitglieder eingetragen, die bei „Bürger für Rechlin (BfR)“ mitmachen wollen.

Die neue Wählergemeinschaft ist kein Schnellschuss, sondern wurde über Monate vorbereitet. Auch, weil die Unzufriedenheit über die aktuelle Politik bei vielen Bürgern immer größer geworden ist. „Rechlin mit all seinen Ortsteilen und Menschen ist unser Zuhause. Wir denken, es ist gut und richtig, sich dafür einzusetzen und gemeinsam einen Weg zu begehen, der die Möglichkeit eines offenen Dialoges zur Zukunft unserer Gemeinde ebnet“, heißt es in einer Pressemitteilung der Gemeinschaft. Was sie auf keinen Fall will: Meckern und nörgeln. Vielmehr sollen konkrete Themen angepackt werden. Zum Beispiel geht es um den Erhalt der Standorte der Kita, der Grundschule, des Hortes und der Regionalen Schule Rechlin.
Außerdem haben sich die Mitglieder von „Bürger für Rechlin“ auf die Fahne geschrieben, das Straßenstück des Birkenweges von der Müritzstraße bis zum Ärztehaus reparieren zu lassen. Auch der Bau eines Sanitärgebäudes am beliebten Mili-Strand steht im Programm der engagierten Rechliner.

Die Mitglieder sind übrigens bunt gemixt: Vom 26 Jahre jungen Vorsitzenden bis hin zum erfahrenen ehemaligen Bürgermeister wollen sich in der Wählergemeinschaft viele Einwohner mit einbringen. Apropos Vorsitzender: Es gibt seit gestern Abend auch einen Vorstand: Vorsitzender ist Hagen Kassanke, sehr jung, aber ein Experte in Sachen Verwaltung. Der erste Stellvertreter dürfte allen bekannt sein: Pastor Armin Schmersow. Zweiter Stellvertreter ist Manfred Schulenberg, Polizist im Ruhestand. Die Schriftführung hat Gisela Bernhardt übernommen, um die Kasse kümmert sich Karsten Thorun, erster Beisitzer ist der im vergangenen Jahr überraschend zurückgetretene Bürgermeister Olaf Bauer und zweiter Beisitzer Carsten Broschwitz.

In den nächsten Wochen wollen die „Bürger für Rechlin“ eine Kandidatenliste fürs Gemeindeparlament erstellen und eventuell auch einen Bürgermeister-Kandidaten nominieren. Außerdem würden sie sich natürlich über noch mehr Mitstreiter freuen.

Kontakt:
Bürger für Rechlin
Inselstraße 9
17248 Rechlin Nord
Tel. 0172 9910795

VorstandDer Vorstand von „Bürger für Rechlin“.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.