Anzeige
Anzeige

Feuer und Flamme in der Warener Burgstraße

1. Februar 2017

(Reklame)
Sie sind anders, sie arbeiten anders und sie bedienen anders:

Seit einigen Wochen gehört zu Waren auch ein deutsch-türkischer Friseur. Er heißt „Alanya“, ist in der Großen Burgstraße zu finden und hat innerhalb kürzester Zeit viele Fans gefunden.

Aber warum eigentlich? Was ist das Besondere an diesem Friseur-Salon?

Es liegt wahrscheinlich wirklich daran, dass die Mitarbeiter eben anders an die Menschen, die Haare und die Gesichter ihrer Kunden herangehen. Zum „normalen“ Schnitt gehört im Salon „Alanya“ auch das Augenbrauen-Zupfen mit einem „Faden“, die Herren der Schöpfung können sich nicht nur auf eine türkische Bartrasur freuen, sondern bekommen auch ordentlich „Feuer“, heißt, die Ohren werden „flambiert.“ Und auch bei den Damen wird’s an den Wangen plötzlich ordentlich warm. Angenehm warm.

Aber nicht nur Männer erhalten in der Großen Burgstraße mehr als eine neue Frisur, auch viele Frauen haben sich von den Qualitäten der Friseure schon überzeugt.  „Wir frisieren sowohl Männer als auch Frauen und möchten mit den modernsten Schnitten, Farben sowie mit einem Wohlfühl-Service überzeugen“, erzählt Chef Ahmed Ahmed. Er hat in Waren seinen siebenten Salon in Mecklenburg-Vorpommern eröffnet und will seinen Service ab dem 15. Februar auch in Neubrandenburg anbieten.

Wie er auf Waren gekommen ist? „Ich war im Sommer des öfteren hier, weil ich Waren sehr schön finde und da ist mir aufgefallen, dass hier ein orientalischer Friseur fehlt“, sagt Ahmed Ahmed und hofft bald auf Verstärkung. Denn er und sein Team suchen derzeit einen deutschen Friseurmeister oder eine Friseurmeisterin. „Wir bezahlen gut und bieten ein tolles Arbeitsklima“, verspricht der Chef.

Wie bereits erwähnt, werden bei „Alanya“ sowohl Frauen als auch Männer frisiert, Frauen sollten aber sicherheitshalber einen Termin ausmachen. Und auch die kleinen Kunden sind begeistert: Von den unterschiedlichen Motiven, die Ahmed Ahmed und seine Mitarbeiter in die Haare zaubern.

Alanya
Große Burgstraße 1
Tel. 03991 7798241


4 Antworten zu “Feuer und Flamme in der Warener Burgstraße”

  1. N.Tupeit sagt:

    Ein Superservice und tolle Menschen weiter so.Wenn man die anderen Friseurläden in Waren betrachtet und vergleicht ist man recht sprachlos bei den Unterschieden in Service und Qualität.

  2. w sagt:

    ich wich mit Haareschneiden immer in eine Großstadt aus, wo es ähnliche Angebote gibt.
    Eine eher profane Dienstleistung, doch mit bemerkenswerten Unterschieden im Detail.
    Nun möchte ich es mal wieder hier versuchen.

  3. G sagt:

    War im Dezember dort zum Friseur und war sehr zufrieden. Natürlich berichtete ich meinen Freundinnen. Vor 14Tagen war meine eine Freundin dort zum Augenbrauen und Wimpern färben. In der letzten Woche war meine Schwester dort und hat das gleiche machen lassen. Meine Freundin hat 15,00 bezahlt und meine Schwester 20,00. Wie kann sowas sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*