Anzeige
Anzeige

Gieriger Junggeselle trifft in Künstleraltersheim auf junge Frau – Was nun ?   

27. Januar 2018

Eine spannende und vergnügliche Kombination bietet das Theater in Neustrelitz am morgigen Sonntag um 16 Uhr. „Unsere Regisseurin, Magdalena Fuchsberger, hat die komische Oper ‚Don Pasquale‘ erstmals in ein Seniorenheim für ehemalige Künstler in Italien verlegt“, sagte Theatersprecherin Wenke Dreffien zu WsM. Das Heim ‚Casa Verdi‘ gibt es wirklich. Es wurde vom Komponisten Guiseppe Verdi (1813-1901) vor langer Zeit in Mailand ins Leben gerufen.

Und nun spielen die Bewohner dieses Heimes die Handlung von „Don Pasquale“. Dabei geht es im Wesentlichen darum, dass sich ein alter Mann eine viel jüngere und lebenslustige Frau sucht. Durch die Heirat will der alte und gierige Junggeselle Don Pasquale die Bedingung zu einer bedeutenden Erbschaft erfüllen. Doch schon  bald zeigt sich, dass es arge Probleme zwischen den sehr unterschiedlichen Generationen gibt, zumal sich die junge Frau besonders „furienhaft“ gibt.

Die künstlerisch erfahrenen Frauen und Männer des Altersheimes „Casa Verdi“ schlüpfen in verschiedene Rollen und werden durch ihre Erinnerungen und Gesang wieder viel lebendiger, lauten die ersten Beobachtungen.

Die aus Österreich stammende Fuchsberger lebt in Berlin und inszeniert zum ersten Mal bei der Theater und Orchester GmbH Neubrandenburg/Neustrelitz. Nächste Aufführungen ist am 3. Februar um 16 Uhr.

Stückinformation: http://www.theater-und-orchester.de/repertoire/stueckinfo.php?id=1897


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*