Anzeige

Grausame Tat oder verantwortungslose Beseitigung?

30. Dezember 2016

schlange1Am 2. Weihnachtstag wurde von Kindern diese ausgewachsene, wildfarbene, 1,35m lange Kornnatter auf dem Papenberg in Waren gefunden.

Sie lag draußen in einem aufgeweichten Pappkarton. Um festzustellen, ob sie noch lebt, wurde sie in die Müritzer Tierklinik gebracht.

Natürlich wurde von dort der Tierschutz sofort benachrichtigt.  Leider konnte nur der Tod dieser ungefährlichen Natter festgestellt werden und, dass sie Partikel von Terrariumsand im Maul hatte.
Ob sie noch lebendig war, als sie nach draußen „verfrachtet“ wurde, kann leider nicht mehr festgestellt werden.
Wer kann Hinweise geben? Tel. Tierheim 039932 14302

Quelle: Tierheim Malchow

Update: Die Besitzerin der Schlange hat sich soeben bei uns ziemlich verzweifelt gemeldet und erklärt, dass die Schlange eines natürlichen Todes gestorben ist. Sie habe das Tier dann jemandem übergeben, der sie in Ecktannen vergraben wollte, was dann aber offensichtlich nicht passiert ist.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*