Anzeige
Anzeige

Haftbefehl erlassen

3. Januar 2014

Das Amtsgericht Waren hat Haftbefehl gegen den 20-jährigen Räuber erlassen, der kurz vor dem Jahreswechsel mit einer Schreckschusspistole bewaffnet das Hafenbistro überfallen hat (WsM berichtete). Gegen den jungen Mann wird wegen räuberischer Erpressung ermittelt.
Der Maskierte stürmte abends in das Bistro, bedrohte den Inhaber mit der Pistole und forderte die Herausgabe des Geldes. Dabei hielt er einer vermeintlichen Kundin die Waffe an den Kopf. Bei ihr soll es sich um eine Komplizin gehandelt haben.
Als sich der Ladenbesitzer weigerte, das Geld herauszugeben, schoss der 20-Jährige auf ihn und verletzte ihn dabei im Gesicht. Dennoch gelang es dem 41-jährigen Geschäftsmann, den Räuber zu überwältigen und später an die Polizei zu übergeben.
Die weiteren Ermittlungen – auch zur möglichen Komplizin – dauern noch an.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *