Anzeige

Heftiger Regen beschert über 70 Notrufe

30. Juni 2017

Aktuelle Meldung des Landkreises zu den Regen-Einsätzen: Gestern gingen rund 50 Notrufe und bis heute Mittag 20 Notrufe in der Leitstelle des Kreises ein.
Die Freiwilligen Feuerwehren und das Technische Hilfswerk waren und sind vor allem rings um die Müritz, aber auch in Burg Stargard, Friedland oder Stavenhagen im Einsatz.

In Waren sind alleine am Donnerstag elf Keller in Ein- und Mehrfamilienhäusern voll Wasser gelaufen. Am Freitag ist am Hafen in Wesenberg ein Baum umgefallen. Und auf der Landesstraße L 35 zwischen Möllenbeck und Feldberg fiel ein Baum auf die Fahrbahn.

In Röbel musste Wasser aus einem Supermarkt gepumpt werden. In Neubrandenburg hat das Regenwasser den Keller einer Kita in der Südstadt überflutet – um nur einige Beispiele zu nennen.

Personen sind zum Glück nicht zu Schaden gekommen.

Die Gefahr ist aber noch nicht gebannt.

Unser Foto zeigt einen Parkplatz in Rechlin. Trockenen Fußes dürfte hier niemand in sein Auto gekommen sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*