Anzeige
Anzeige

In jedem vierten Privathaushalt lebt eine Familie mit Kind(ern)  

2. November 2017

In Mecklenburg-Vorpommern gab es im Jahresdurchschnitt 2016 insgesamt 838 400 Privathaushalte und 208 300 Familien mit Kind(ern) in Privathaushalten. Damit lebte 2016 in etwa jedem vierten Privathaushalt unseres Landes eine Familie mit Kind(ern). In den Familienhaushalten lebten insgesamt 309 800 Kinder und Jugendliche. Das geht aus einem aktuellen Bericht des Statistischen Landesamtes hervor.

In Mecklenburg-Vorpommern gab es im Jahresdurchschnitt 2016 insgesamt 208 300 Familien, die mit ihren Kindern im Haushalt zusammen lebten. Gemessen an den jahresdurchschnittlich 838 400 Privathaushalten des Landes lebte damit in etwa jedem vierten Privathaushalt eine Familie mit Kind(ern).

Von den 208 300 Familien mit Kind(ern) im Haushalt waren 107 900 Ehepaare. Sie stellten 51,8 Prozent der Familien, gefolgt von 62 700 Alleinerziehenden (30,1 Prozent) und 37 800 Lebensgemeinschaften (18,1 Prozent).

Insgesamt lebten in den Familienhaushalten Mecklenburg-Vorpommerns 309 800 Kinder und Jugendliche (ohne Altersbeschränkung). 55,1 Prozent (170 700) wohnten in einem Haushalt mit ihren verheirateten Eltern oder Stiefeltern, 27,3 Prozent (84 700) bei Alleinerziehenden und 17,6 Prozent (54 400) bei ihren in Lebensgemeinschaft lebenden Eltern.

Eine aktuelle Geschwistersituation im Haushalt erlebten 2016 in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt 180 400 Kinder und Jugendliche, 129 300 wohnten ohne Geschwister im Haushalt.

Die durchschnittliche Zahl der Kinder ohne Altersbegrenzung je Familie lag 2016 bei 1,49.

In 152 700 Familien lebten insgesamt 234 900 minderjährige Kinder. Familien, in denen minderjährige Kinder leben, machten in Mecklenburg-Vorpommern einen Anteil von 73,3 Prozent an allen Familien in Privathaushalten aus.

Methodischer Hinweis: Der Mikrozensus ist eine Momentaufnahme der zum jeweiligen Erhebungsjahr in den Privathaushalten festgestellten privaten Lebensstrukturen. Die Familie umfasst im Mikrozensus alle Eltern-Kind-Gemeinschaften in den Privathaushalten. Dabei ist es unerheblich, ob z. B. ein Ehepaar Kinder hat, die bereits ausgezogen sind. Dieses Ehepaar ist in der statistischen Abgrenzung kein Familienhaushalt. Die Familienauswertungen des Mikrozensus betreffen immer Familienhaushalte. „Familie ist dort, wo im Haushalt Kinder sind.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*