Anzeige

Jugendliche aus Litauen tischlern fürs Müritzeum

2. Dezember 2014

Bank1Nach vier Wochen an der Müritz geht’s für zwölf Jugendliche im Alter von 17 bis 22 Jahren aus Litauen morgen wieder zurück in die Heimat. Doch die jungen Leute hinterlassen Spuren. Denn sie haben in den vier Wochen im ÜAZ neue Bänke für das Außengelände des Müritzeums gebaut.

„Die Jugendlichen kommen aus drei Berufsschulen und lernen die Berufe Tischler sowie Farbgestalter. Sie haben die Bänke entworfen und Modelle gebaut. Mit den Modellen sind sie dann ins Müritzeum und die Mitarbeiter haben entschieden, welche es werden sollen“, erzählt Ausbilder Norbert Bellin. So entstand in der Werkstatt des ÜAZ zum einen eine Sitzgruppe aus Lärchenholz um einen Baum, und zum anderen gibt’s jetzt auch Sitzgelegenheiten auf der Terrasse des alten Museumshauses.

Doch die Lehrlinge aus Litauen haben während ihres Aufenthalts in Waren nicht nur gearbeitet. Sie schauten sich auch in Rostock und Schwerin um, besuchten das Ozeaneum und am vergangenen Wochenende Weihnachtsmärkte in Berlin.

„Wir freuen uns sehr über diese Arbeiten und informieren auf den Bänken mit einem kleinen Schildchen, wem wir diese Sitzgelegenheiten zu verdanken haben“, sagte Irene Hartwig vom Müritzeum.

Bank


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*