Anzeige
Anzeige

Keine Bergung möglich

6. Juli 2015

Die für heute geplante Bergung des verdächtigen Gegenstandes an der Badestelle Bolter Kanal hat nicht geklappt. Nach Auskunft der Wasserschutzpolizei Waren hat der Wind den Experten des Munitionsbergungsdienstes einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Der Untergrund war zu aufgewühlt, so dass der etwa einen Meter lange Gegenstand nicht gefunden werden konnte.
Aufmerksame Wassersportfreunde hatten am Wochenende im Bereich der Badestelle Höhe Bolter Kanal einen Munitionsfund gemeldet.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*