Klinik Amsee mit neuen Leuten und vielen Plänen

3. Januar 2014

Die Lungenklinik Amsee startet ins neue Jahr mit einer neuen Mannschaft. Darüber informierte Geschäftsführerin Dorothea Konrad. Künftig wird Dr. Ulrich Metzmacher, der Vorstandsvorsitzende der Paul-Gerhardt-Diakonie, die Geschäftsführerin unterstützen.

Metzmacher betonte, dass diese Aufgabe eine Forderung des Gesetzgebers sei, der bestimmt habe, dass es eine bessere Verzahnung zwischen Konzernleitung und den Tochtergesellschaften geben müsse. Daher seien allen „Töchtern“ praktisch Vorstandsmitglieder zugeteilt worden. Er wird regelmäßig Station in Waren machen, sagte er.
Neu ist auch Dr. Wolfram Klemm. Der Thoraxchirurg wird künftig donnerstags und freitags in Amsee tätig sein. „Wir haben eine Kooperation mit dem Müritz-Klinikum,“ sagte er. In Zukunft wird die Klinik Amsee auch Thoraxchirurgie anbieten. „Da es nicht möglich ist, im eigenen Haus eine komplette OP-Mannschaft bereit zu stellen, nutzen wir die Gegebenheiten im Müritz-Klinikum, um Operationen durchführen zu können“, erklärte Klemm. Dort gebe es eine ausgezeichnete Mannschaft, die über jede Menge Erfahrungen verfüge. Die wolle man nutzen. Künftig soll die Klinik Amsee alle medizinischen Angebote rund um die Lunge anbieten können, so die Vorstellungen.

Weitere Investitionen

Außerdem hat auch ein neuer Chefarzt seine Tätigkeit in Amsee begonnen. Dr. Tashin Bally wird Dr. Frank ablösen, der Ende des Monats in den Ruhestand geht. Bally hat sämtliche Stationen im Bereich der Pneumologie durchlaufen. Unter anderem war er in der Pneumologie in Lübeck tätig, in der Lungenfachklinik in Regensburg und Stuttgart. Er will die Klinik Amsee zu einem überregionalen Zentrum der Pneumologie weiter führen. Geplant ist, nicht nur die Thoraxchirurgie als ein neues Segment aufzunehmen,sondern auch, die Onkologie und die Intensivstation der Klinik weiter auszubauen. Bis September 2014 soll die ITS fertig sein, so die Zielvorgabe.

Allein im vergangenen Jahr hat das Unternehmen in die Klinik Amsee rund 800 000 Euro investiert. Dazu gehörte beispielsweise ein neuer Computertomograph, berichtete Dorothea Konrad. Auch in diesem Jahr sind Investitionen geplant, die belaufen sich auf rund 300 000 Euro.

Ebenfalls neu in der Führungsriege von Amsse ist der neue Pflegedienstleiter, Frank Nimrich. Zwar sei die Ausschreibung noch nicht abgeschlossen, Nimrich wird den Bereich zunächst kommissarisch leiten, hieß es. Auch er verfüge über viele Erfahrungen, ganz speziell im Bereich des Qualitätsmanagements.

Seit einem Jahr gehört die Klinik Amsee zur Paul-Gerhardt Diakonie. Das Unternehmen betreibt acht Krankenhäuser, mehrere Pflegeeinrichtungen und Reha-Zentren. Am Standort Waren arbeiten derzeit neun Ärzte. Die Klinik hat 50 Betten. Zu den Spezialgebieten gehören neben allen Facetten der Lungenerkrankungen, die Schlafmedizin, die Palliativstation und die Heimbeatmung.

Amsee1

Von links: Der kommissarische Pflegedienstleiter Frank Nimrich, Geschäftsführerin Dorothea Konrad, Vorstandsvorsitzender Dr. Ulrich Metzmacher, Thoraxchirurg Dr. Wolfram Klemm und Chefarzt Dr. Tashin Balli


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.