Anzeige
Anzeige

Müssen Feuerwehren erst abschließen? Wertsachen von Feuerwehrleuten gestohlen

6. August 2017

Feuerwehrleute aufgepasst: Im Nordosten unseres Bundeslandes sind Diebe am Werk gewesen, die die Rettungsbereitschaft von Kameraden besonders schamlos ausgenutzt haben. Auch bei der Polizei kann man nur Kopfschütteln über so viel Unverfrorenheit, erfuhr WsM jetzt.

Während die Feuerwehrleute in dieser Woche nachts einen Brand bei Greifswald – auch noch ausgerechnet bei einer Jugendfeuerwehr im Nachbarort – löschten, betraten Unbekannte die Räume der ausgerückten Freiwilligen Feuerwehren in Lodmannshagen und Kemnitz. Ihr Ziel, wie später herauskam: Zwei Geldbörsen, ein Handy, mehrere Lampen und auch ein Tresor, der aus einer Wand herausgebrochen wurde. Der Schaden der Betroffenen wurde in einem Ort bei etwa 800 Euro, in dem anderen Ort auf knapp die Hälfte geschätzt.

Viel schwerer als der materielle Schaden dürfte aber die Unsicherheit wiegen, mit der die Kameraden künftig ihre Sachen zurücklassen, wenn es schnell gehen muss.

Die Feuerwehren waren am Donnerstag nachts gegen 1.30 Uhr zu einem Löscheinsatz nach Neu Boltenhagen alarmiert worden. Dort war ein Feuer in den Räumen der Jugendfeuerwehr ausgebrochen

Hoffentlich fahren nicht alle Kameraden nun mit mulmigem Gefühl in ihre Einsätze?


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*