Anzeige
Anzeige

Munitionsbergungsdienst „entschärft“ Stein

11. August 2014

Bombenalarm am Malchower See. Am Wochenende ist die Wasserschutzpolizei Waren darüber informiert worden, dass im Malchower See ein bombenartiger Gegenstand liegt.
Da nicht auszuschließen war, dass es sich um „scharfe“ Munition
handelt, wurde der Munitionsbergungsdienst angefordert. Die Experten konnten zum Glück jedoch Entwarnung geben. Es handelte sich lediglich um einen runden länglichen Stein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*