Anzeige

Neues Spielschiff geht vor Anker

12. August 2013


Spielplatz3Waren (JT).
Noch verhindert ein Bauzaun, dass die Mädchen und Jungen am Warener Volksbad  klettern, rutschen und schaukeln können. Doch in Kürze soll das neue Spielschiff startklar sein.

Nachdem am Volksbad das alte Spielschiff vor einigen Wochen nach über 20 Dienstjahren verschwand, war die Enttäuschung bei vielen Kindern und Eltern groß.

Der Zahn der Zeit hatte schon mächtig genagt, und so blieb den Verantwortlichen der Stadt aus Sicherheitsgründen nichts weiter übrig, als es abzureißen. Doch nun wird, wie der stellvertretende Bürgermeister Dietmar Henkel in einem Gespräch mitteilte, voraussichtlich in der übernächsten Woche das neue Schiff übergeben.

Zurzeit laufen noch die letzten Baumaßnahmen. Wenn die Fundamente des diesmal aus Edelhölzern bestehenden Schiffes abgetrocknet sind, wird der Kies eingebracht. Man hat sich bewusst für Edelhölzer entschieden, da ihre Haltbarkeit mit 15 – 20 Jahren garantiert wird, was bei der alten Variante (Kesseldruckimprägnierung) nur bei 5 – 10 Jahren lag. Weiterhin ist geplant, die Einfassung des Spielplatzes aus Holzpalisaden zu gestalten, die gleichzeitig als Sitzgelegenheit für die Eltern dienen.

Alles in allem lässt sich die Stadt das neue Spielgerät rund 30 000 Euro kosten. Diese Summe setzt sich aus verschiedenen Posten zusammen. So ist der Hersteller des aus 3 Segmenten bestehenden Schiffes ein anderer als die aufbauende Firma. Hinzu kommen die Kosten für die TÜV-Abnahme und die oben erwähnten abschließenden Arbeiten.

Auch in Zukunft wird der Stadtbauhof wöchentlich die Sicherheit und Sauberkeit kontrollieren sowie einmal im Jahr der TÜV.

Auch wenn sich der Sommer dem Ende zuneigt: die Mädchen und Jungen werden ihr neues Schiff sicher mit Begeisterung  entern!

Spielplatz2


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*