Anzeige

Stadt gibt Entwarnung: Genügend Rettungsschwimmer im Einsatz

30. Mai 2017

Für die drei bewachten Strände stehen in Waren auch in diesem Jahr Rettungsschwimmer zur Verfügung. Das bestätigte Stadt-Sprecherin Steffi Schabbel und tritt damit Gerüchten entgegen, wonach die Rettungstürme nicht alle besetzt sind. Aus dem Vollen kann die Stadt allerdings nach wie vor nicht schöpfen.

Die Stadt betreibt mit dem Volksbad, dem Feisneckstrand und der Badestelle in Ecktannen drei bewachte Strände. Während der Turm am Volksbad täglich von 9 bis 18 Uhr besetzt ist, geht’s in Ecktannen erst um 10 Uhr los.

„Wir verfügen zur Zeit über einen Schwimmmeister und zwei Saisonmitarbeiter, die auch Rettungsschwimmer sind. Außerdem arbeiten wir sehr eng mit dem Deutschen Roten Kreuz zusammen, so dass wir die eigentlich benötigte dritte Saisonkraft mit den ehrenamtlichen Rettungsschwimmern des DRK kompensieren können“, erklärte Steffi Schabbel.

Und auch wenn das Wasser noch ziemlich frisch ist, herrschte an den Stränden der Region an den vergangenen Tagen schon Hochkonjunktur.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*