Anzeige

SV Waren 09 überlegen im Spitzenspiel

2. November 2013

Der Verbandsligist von der Müritz gewann das Flutlichtspiel beim Tabellendritten, dem MSV Pampow, am Freitagabend deutlich und verdient mit 4:1 Toren.

Das Team hatte sich unter der Woche konzentriert vorbereitet und wollte von diesem Auswärtsspiel unbedingt etwas Zählbares mitnehmen.
Es herrschten sehr gute Bedingungen in Pampow. Immerhin 913 zahlende Zuschauer, ein gut präparierter Rasenplatz und zwei Mannschaften, die in der laufenden Saison bisher die Spitze der Verbandsliga bestimmten.
Beide Mannschaften begannen sehr konzentriert. Keiner wollte in der Anfangsphase einen Fehler machen.
Die Müritzstädter hatten mehr vom Spiel, das Mittelfeld gewann die Oberhand und man versuchte, über die Außenbahnen Torgefahr zu erzielen. In der 40. Spielminute war es dann Stefan Voss, der den Ball nach einem schnell vorgetragenen Konterangriff auf Adrian Rakowski spielte und der Flügelflitzer mit einem Schuss von der Strafraumgrenze ins rechte obere Toreck,  die bis dahin verdiente 1:0 Führung erzielte.

In der zweiten Halbzeit beherrschte der Gast von der Müritz dann eindeutig das Geschehen. Schnelle Angriffe über die Außenbahnen zwangen die Heimmannschaft zu Fehlern und es häuften sich die Möglichkeiten. In der 60. Minute war es Guido Timper, der den guten Torhüter Ronny Losereit prüfte und zwei Minuten später verfehlte Stefan Voss nur knapp.

Die Abwehr des SV Waren 09 um Stefan Geers und Erik Schameitke stand sicher und meldete den Torjäger des Gastgebers, Tino Witkowski, über die 90 Minuten komplett ab.

Anders war es bei Tobias Täge. Er wurde in der 65. Spielminute von Adrian Rakowski, der über die rechte Seite in den Strafraum eindrang, bedient und erzielte per Direktabnahme aus 13 Metern das 2:0.  Nur zwei Minuten später kam beim Gastgeber noch einmal Hoffnung auf, als nach einem Freistoß für Pampow von der linken Seite, der Ball plötzlich im Netz lag und es nur noch 2:1 stand. Die Freude hielt allerdings nicht lange an, denn Tobias Täge wurde mit einem weit geschlagenen Ball aus dem Mittelfeld auf Reisen geschickt, gewann dabei das Laufduell gegen zwei Abwehrspieler und ließ mit einem präzisen Flachschuss zum 3:1 dem Torhüter keine Chance. Das war bereits das 24. Saisontor im elften Spiel für den Torjäger.

Im Anschluss beherrschte das Team um Kapitän Guido Timper eindeutig das Geschehen und erspielte sich weitere gute Möglichkeiten. In der Nachspielzeit krönte dann Stefan Voss seine überragende Leistung an diesem Tag mit dem 4:1, als er eine Flanke von Andy Purlinski in den Strafraum, direkt mit seinem starken linken Fuß im Tor versenkte.

Mit diesem Sieg schüttelte der SV Waren 09 den MSV Pampow in der Tabelle deutlich ab, denn der Abstand zu den Randschwerinern  beträgt jetzt 8 Punkte.

Wir bedanken uns bei Fred Bethke für diesen Spielbericht.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*