Anzeige
Anzeige

Wie werde ich Arzt? Morgen Live-Chat für Interessierte

7. März 2017

Vom „Halbgott in Weiß“ über den dauergestressten Lebensretter bis hin zum gut gebräunten Golf-Ass – Ärzte werden mitunter sehr klischeehaft dargestellt. Doch wie sieht ihr Berufsalltag tatsächlich aus? Wie gestaltet sich das Medizinstudium? Und was muss man dafür mitbringen? Antworten auf diese und andere Fragen geben die Experten beim nächsten Abi-Chat. Am 8. März dreht sich von 16 bis 17.30 Uhr alles ums Thema „Medizin studieren“.

„Alle Menschen sind Ärzte, nachdem sie geheilt worden sind“, sagt ein irisches Sprichwort augenzwinkernd. Dem widersprechen Studien- und Bundesärzteordnung natürlich energisch: Wer in Deutschland als Arzt oder Ärztin tätig werden möchte, muss das Studienfach Humanmedizin mit dem Staatsexamen abschließen und die ärztliche Approbation zur Ausübung seines Berufs erhalten. Der Weg dorthin ist steinig: Hohe Zulassungshürden, Stichwort: Numerus Clausus, lernintensive Jahre an der Hochschule und arbeitsreiche Praxiseinsätze kennzeichnen das Medizinstudium. Absolventen können sich jedoch auf gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und ein spannendes Berufsfeld freuen.

Aussichten, die viele Abiturienten reizen. So starteten laut Statistischem Bundesamt im Wintersemester 2015/16 insgesamt 9.695 Menschen ins Medizinstudium. Die Zahl der Eingeschriebenen lag damit bei fast 90.000 – so viele wie noch nie. Zehn Jahre zuvor widmeten sich noch 10.000 Studierende weniger der Medizin. Und: Mehr als 60 Prozent der Medizinstudierenden sind inzwischen Frauen.

Doch mit welchen Inhalten befassen sich Medizinstudierende? Wie hoch ist das Lernpensum? Wie läuft die Studienbewerbung ab? Und wie sieht das spätere Berufsleben aus? Fragen wie diesen widmen sich die Experten beim nächsten Abi-Chat am 8. März. Von 16 bis 17.30 Uhr erhalten die Nutzer fachkundige Antworten von Saskia Christ (Autorin und Ärztin), Simone Gütschow (Charité Berlin) und J. Michael Wenzler (Agentur für Arbeit Esslingen). Außerdem sind Vertreter der Abi-Redaktion mit von der Partie.

Interessierte loggen sich ab 16 Uhr unter chat.abi.de ein und stellen ihre Fragen direkt im Chatraum. Die Teilnahme ist kostenfrei. Vorab besteht die Möglichkeit, sich unter chat.abi.de per E-Mail anzumelden und damit die Erinnerungsfunktion für den Chat zu aktivieren.

Der Chattermin kann auch in den persönlichen Kalender heruntergeladen werden. Wer zum Chattermin selbst keine Zeit hat, kann seine Fragen auch gerne vorab an die Abi-Redaktion richten (abi-redaktion@meramo.de) und die Antworten im Chatprotokoll nachlesen, das nach dem Chat im Abi-Portal veröffentlicht wird.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*