Anzeige

Zeugnisse in Sicht! Schulämter schalten Beratungstelefone

20. Juli 2017

Morgen starten 146.593  Schüler an den 487 öffentlichen und 76 freien allgemein bildenden Schulen in Mecklenburg-Vorpommern in die Sommerferien. Vorher aber bekommen die 130.216 Mädchen und Jungen an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen und die 16.377 Kinder und Jugendlichen an den freien allgemein bildenden Schulen ihre Zeugnisse. An den Schulämtern des Landes sind wieder den ganzen Tag über Beratungstelefone geschaltet.

„So ein Schuljahr ist immer ereignisreich und auch anstrengend. Klar, dass sich Schüler schon lange auf die Sommerferien freuen. Jetzt ist es endlich soweit“, sagte Bildungsministerin Birgit Hesse. „Ich hoffe, alle sind mit ihren Zeugnissen zufrieden, und ich wünsche den Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern eine vergnügte und erholsame Ferienzeit.“

Die Ministerin betonte: „Das gilt natürlich auch für die  Lehrer, bei denen ich mich ganz besonders bedanken möchte. Sie haben auch in diesem Schuljahr wieder für abwechslungsreichen Unterricht gesorgt.“

Von den insgesamt 5.400  Teilnehmern an den Abiturprüfungen in diesem Schuljahr haben 5.032 Schüler an öffentlichen Gymnasien, Gesamtschulen, Fachgymnasien und Abendgymnasien ihr Abitur abgelegt. Dies entspricht einer Quote von 93,2 Prozent (vorläufige Angabe), wie eine Schnellauswertung der diesjährigen Abiturergebnisse ergeben hat.

103 Abiturienten haben das Ausnahmeprädikat 1,0 erhalten. „Wer ein Abiturzeugnis mit dieser Note in den Händen hält, kann besonders stolz auf sich sein. Das ist einfach eine tolle Leistung, zu der ich herzlich gratuliere“, so Bildungsministerin Hesse. 675 Schüler haben das Abitur mit der Prädikatsnote bis zu 1,5 erreicht. Der Landesdurchschnitt ist mit 2,3 auf dem Niveau des vergangenen Jahres geblieben.

4.809 Schüler an den öffentlichen Regionalen Schulen und Gesamtschulen haben an den Mittlere-Reife-Prüfungen teilgenommen, 4.684 von ihnen haben die Mittlere Reife erlangt. Das ist eine Quote von 97,4 Prozent.

„Die Mittlere Reife ist die Eintrittskarte für viele Ausbildungsberufe und somit ein hervorragender Start für die berufliche Karriere“, sagte Hesse.

Kinder und Jugendliche, die Angst haben, mit ihrem Zeugnis nach Hause zu gehen, können sich an eine Lehrerin oder an einen Lehrer ihres Vertrauens wenden. Beratung und Hilfe für Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern, bieten die Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Staatlichen Schulämter in Mecklenburg-Vorpommern an den Beratungstelefonen. Der Schulpsychologische Dienst ist am Tag der Zeugnisausgabe von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter folgenden Nummern erreichbar:

Staatliches Schulamt Greifswald
Telefon: 03834 595860

Staatliches Schulamt Neubrandenburg
Telefon: 0395 380-78330

Staatliches Schulamt Schwerin
Telefon: 0385 588-78184

Staatliches Schulamt Rostock
Telefon: 0381 7000-78465


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*