Anzeige
Anzeige

Nach längerer Durststrecke wieder ein Laufcup in Waren

8. September 2021

Nach vielen Jahren der Abstinenz ist jetzt wieder ein Cuplauf nach Waren vergeben worden. Langfristig hatte sich der Müritzer LSV auf diesen Wettkampf rund um den Tiefwarensee und Melzer See vorbereitet, um den Läufern gute Wettkampfbedingungen anzubieten. Gestartet wurden alle Wettkämpfe auf dem Sportplatz am Tiefwarensee. Die jüngsten Läufer  auf der 300m- bzw. 500m-Strecke blieben dabei auf dem Sportplatz, während alle anderen sich auf ihre Strecken außerhalb des Platzes begaben.
So gingen knapp 200 Läufer auf den verschiedenen Strecken an den Start.

Die anschließenden Siegerehrungen wurden dann auf dem schönen Ambiente der Freilichtbühne auf dem Mühlenberg durchgeführt, was bei den Läufern sehr gut angekommen ist. Dies konnte Andrè Stache von den Laager Sportfreunden, die wieder mal die meisten Läufer stellten, nur bekräftigen.

Die meisten Teilnehmer hatten sich an der 10km-Startlinie angefunden. Über diese Distanz lief Anna Brust (Fiko Rostock) nach 38:55min als erste über die Ziellinie. Ihr folgten Katja Knospe (Turb. Nbg.) – 45:06min und Steffi Dangschat (Waren) – 46:08min.

Bei den Männern sah der Einlauf wie folgt aus: Uwe Kleinschmidt (Fiko Rostock) – 36:29min gefolgt von Stefan Witthuhn ( Möllenhagen) – 37.09min und Marcel Ganszky (Heilbronn) – 37.54min.

Die 5km-Strecke war der Jugend vorbehalten, da sie auch Punkte für ihre Cup-Wertung sammelten.

Schnellste war hier Gerda Wenghöfer (Turbine) – 21:15min. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Lena Pommerehne (SC Laage)- 22:03min bzw. Juliane Göllnitz (SC Laage) – 22:09min.

Karl Warkentin ( Turbine) – 19:46min behauptete sich bei den männlichen Teilnehmern knapp vor Justin Zabel (Stralsund) – 19:50min und Benjamin Menge (SC Laage) – 19:55min.

Au dem 1,7 km langen Pendelkurs konnte sich Leila Düwell (Waren)  mit genau 7:00min in die Siegerliste eintragen. Pia-Joelina Boldt (SC Laage) – 7:17 min wurde Zweite und Melina Ehlert (Waren) – 7:27min- Dritte.

Max Sperlich (Sembzin) – 6:41min konnte sich bei den Jungen behaupten. Ihm folgten Kenly Fiebing (Laufteam Rügen) 6:54min und Pepe Düwell (Waren ) – 7:04min.

Die beiden kurzen Strecken für unsere noch jungen Läufer waren mit insgesamt nur 17 Läufer nicht sehr stark besetzt, was aber nicht die Leistungen schmälern soll.

Über 300m waren Friederike Pilgram (LSV )und Mattis Sperlich (Sembzin) die Ersten und über 500m gingen die ersten Plätze an Mara Dangschat (LSV ) und Hugo Hoppenrath (Turbine).

Und zum Schluss möchte sich der Müritzer LSV bei allen bedanken, die zum Gelingen dieses Events beigetragen haben, seien es die fleißigen Helfer, die Sponsoren, die Stadt Waren, die Betreiber der Freilichtbühne und der Landkreis für die Bereitstellung der Sportstätten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


Kommentare sind geschlossen.