Anzeige
Anzeige

Warener und polnische Schüler mit gemeinsamen Projekten

14. Mai 2022

Seit Juni 2021 verbindet das Richard-Wossidlo-Gymnasium in Waren und die allgemeinbildende Boguslaw X-Oberschule in Bialogard/Polen eine Schulpartnerschaft. In dieser geht es darum, Themen der gymnasialen Oberstufe für die Schüler beider Einrichtungen innerhalb verschiedener Projekte zu behandeln.

Das Projekt „Polnisch-deutsche grenzüberschreitende Aktivitäten zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19 Pandemie durch Online-Bildung im Fremdsprachenunterricht und Umweltbildung“ bietet die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Einflüssen auf die Umwelt im Zeitalter der Globalisierung auseinanderzusetzen.

Die Partnerschule in Polen hat dazu speziell ein Projekt zur Ökologie des Wassers entwickelt. Dazu wurde im März eine Onlinekonferenz durchgeführt, die von den Schülern der polnischen Partnerschule in der gemeinsamen Fremdsprache Englisch gestaltet wurde und an der Schüler des Leistungskurses Englisch/ Klasse 11 teilnahmen. Im Vordergrund stand dabei thematisch die Betrachtung des Lebensraums WASSER und die Auswirkungen der menschlichen Wirtschaft auf aquatische Ökosysteme und sprachlich die authentische Kommunikationssituation, in der die Schüler ihre kommunikative Fähigkeit in der Fremdsprache Englisch anwenden konnten. Ein weiterer Teil dieses Projektes wird eine Online-Vorlesung sein, die von einem Experten des Instituts der polnischen Akademie der Wissenschaften in Sopot durchgeführt wird. Diese wird ebenfalls in englischer Sprache stattfinden.

Die Projektgruppe des Richard-Wossidlo-Gymnasiums wird ein Projekt zum Thema „Ethnische Vielfalt in unserer globalisierten Welt“ planen und durchführen, bei dem  Unterrichtssequenzen zum Leben in einer multikulturellen Gesellschaft vor dem Hintergrund der Auswirkungen der Globalisierung am Beispiel von Deutschland und Polen thematisiert werden. Hierbei soll den Jugendlichen die Möglichkeit eröffnet werden, grenzüberschreitend im Fremdsprachenunterricht ihre Sichtweisen und Erfahrungen auszutauschen.

Modern eingerichtetes Sprachlabor

Zukünftig können die Schülerinnen und Schüler des Richard- Wossidlo- Gymnasiums für die Durchführung dieses Projektes aber auch innerhalb ihres regulären Fremdsprachenunterrichts das am Gymnasium neu eingerichtete Sprachlabor nutzen. Es bietet 29 Schülerarbeitsplätze und einen Lehrerarbeitsplatz. Die moderne Ausstattung des Sprachlabors bietet den Lernenden die Möglichkeit, ihre kommunikativen Kompetenzen (Sprechen/ Hören) in der Fremdsprache intensiv im Klassenverband und auch individuell zu erweitern. Neben dem Hören von Audiodateien ist es unter anderem auch möglich, Schülersprechleistungen aufzunehmen  und diese jedem Lernenden individuell zugänglich zu machen, so dass die eigene Sprechleistung durch eine wiederholtes Anhören und gegebenenfalls Korrigieren verbessert werden kann. Die Einrichtung der Schülerarbeitsplätze des Sprachlabors ermöglicht, dass die Durchführung des Online-Unterrichts mit der Partnerschule in Polen sowohl für das Lernen im Klassenverband geeignet ist als auch für das partnerweise Arbeiten.

Dieses Projekt wird durch die Europäische Union aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung unterstützt (Fonds für kleine Projekte im Rahmen des Kooperationsprogramms Interreg VA Mecklenburg-Vorpommern /Brandenburg /Polen in der Euroregion Pomerania).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*