Aktion „Volle Näpfe“ macht 192 Tiere glücklich

8. Januar 2018

Tolles Ergebnis des Aufrufs „Volle Näpfe“. Mit den eingegangenen Spenden, zu denen die Initiative „Müritzer für Tiere“ aufgerufen hatte, konnte in den vergangenen Wochen 192 Tieren geholfen werden.

„Es reagierten private Tierfreunde der Region mit Futter- und Geldzuwendungen, aber auch Selbstständige“, berichtet Sigrid Mielke von der Initiative.

Und weiter: „Dann muss unsere Logistik greifen: Übergabeorte, Abholen oder Abgeben. Dann wird alles in die sogenannte Packhalle eines Mitglieds der Initiative nach Malchow gebracht. Weihnachtliche Tüten, Bänder, an alles ist gedacht. Und dann gibt es den Pack-Samstag. Sechs haben ihn sich „freigeschaufelt“ und packen nun nach professioneller Liste von Futter, über Decken, Leinen bis Spielzeug und diverse Leckerli in Weihnachtsbeutel. Mit einem Gruß zum Fest. Das ist sehr persönlich, obwohl wir die Namen  der meisten Bedürftigen nicht kennen. Prinzip unserer Hilfe ist, dass sich niemand uns gegenüber outen muss. Zirka 70 Menschen mit Bedarf haben diesen beim Arbeitslosenverband Röbel und Waren, bei Perspektive e.V., beim Internationalen Bund, bei Wegweiser e.V. sowie beider Initiative „Müritzer für Tiere“ angemeldet, die seit über drei Jahren auch einzelne Bedürftige betreut“, berichtet Sigrid Mielke.

Welche Tiere stecken hinter der Zahl 192?

Es sind 52 Hunde, 78 Katzen, 23 Vögel, 20 Fische, 13 Kaninchen, 5 Hamster, 1 Meerschwein. Diese Menschen mit ihren Tieren haben sich auch über 50 Decken, 30 Hundeleinen, 65 Spielzeuge und 10 Halsbänder gefreut.

„Ganz besonders freut uns, dass manche Sachen, mehr als im Augenblick benötigt, gespendet wurden. Das kommt in unsere Vorratskammer, und in nächster Zeit weiteren Tieren in Not zugute. Glücklich sind wir auch über Geldzuwendungen, die wiederum helfen, dass wir dringend benötigte Tierarztbesuche unterstützen können.“

Das Prinzip der Hilfe ist unverändert: Was kannst Du selbst leisten? Was können wir beisteuern? Der Anspruch der Initiative ist, dass ein Tier aus finanzieller Not nicht sein Zuhause verliert.  „Da wir wissen, dass auch die Tierhalter, die öfter oder ganzjährig Unterstützung brauchen, nicht weniger werden, hoffen wir auch nach Weihnachten auf manche ‚milde Gabe‘ von Tierfreunden.“

PS: Alles, was die Engagierten der Initiative leisten, ist ehrenamtlich, privat, incl. Spritkosten.

Die Packgruppe: Leitung Doreen, Carola, Robert, Benjamin, Annika, Alex.

Die Ausfahrer: Doreen, Carola, Robert, Claudia, Henry, Sigrid.

Gesamtleitung: Donatha

Mehr Informationen und Ansprechpartner: www.mueritzer-fuer-tiere.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*