Anzeige
Anzeige

Besser als Geschenke: Wellpappenwerk unterstützt eine Schule

30. Oktober 2018

Das sollte unbedingt Schule machen: Der Geschäftsführer des Warener Traditionsunternehmen Smurfit Kappa Ralf Rogge hat gestern die Arche Schule mit einem dicken Scheck überrascht. Einfach so, ohne Anlass oder besonderen Grund. Sondern: „Statt Geschenke an Kunden und Lieferanten zu verteilen, wollten wir dieses Geld einmal anders einsetzen“, begründet Ralf Rogge gegenüber „Wir sind Müritzer“.

Das Warener Wellpappenwerk – ein Unternehmen mit langer Tradition – beschäftigt derzeit 180 Mitarbeiter. Über das Jahr verteilt, so der Geschäftsführer, der die Firma seit dem Sommer leitet, gab es bislang immer mal kleine Geschenke für Geschäftspartner. Doch das wollte Ralf Rogge so nicht mehr. „Unsere Geschäftspartner haben doch alles und sicher auch Verständnis dafür, dass wir dieses Geld jetzt anders einsetzen“, meint der Chef und ließ mal nachschauen, wieviel Geld Smurfit in Waren im Jahr für die Präsente ausgegeben hat.

Das waren immer so um die 2000 Euro. Management-Assistentin Katrin Kietzmann recherchierte, wer dieses Geld denn besser gebrauchen könnte und stieß auf die Warener Arche-Schule, die kaum öffentliche Gelder erhält. „Wir müssen alle viel mehr für Kinder tun“, sagt der Geschäftsführer und meint damit nicht nur staatliche Stellen, sondern eben auch Unternehmen.

Und so überreichten Katrin Kietzmann, Ralf Rogge und Sicherheitsfachkraft Ulf Dannemann heute 2000 Euro an Maja-Kathrin Illner als stellvertretende Schulleiterin.

Die weiß momentan zwar noch nicht genau, wie die Arche-Schule mit ihren 118 Schülern das Geld ausgibt, berichtet aber, dass es da verschiedene Optionen gibt. Beispielsweise einen großen Schulausflug, an dem die Mädchen und Jungen aller sechs Klassen teilnehmen können.

Eine Aktion, die doch sicher auch in anderen Unternehmen möglich ist…

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*