Anzeige

CDU Waren-Seenlandschaft stellt sich neu auf

23. September 2022

Auf der ersten Mitgliederversammlung des neuen CDU Verbandes Waren-Seenlandschaft – entstanden aus den Verbänden Seenlandschaft und Waren (Müritz) – standen neben der obligatorischen Wahl des Vorstands die drängenden Themen der Zeit im Fokus. Energiekrise, die Sorgen der heimischen Wirtschaft und die Preisentwicklung, die nur eine Richtung kennt – über all diese Themen fand ein reger Austausch statt, unterschiedliche Lösungsansätze wurden diskutiert. Dabei machten die Mitglieder der hiesigen CDU darauf aufmerksam, dass es gelte, die aktuellen Unternehmerproteste ernst zu nehmen und gemeinsam konstruktiv an Lösungen zu arbeiten. “Wir sind jederzeit bereit, den Bürgern und Unternehmern Rede und Antwort zu stehen, aber auch zu zuhören”, sagte der neue Vorsitzende des Verbandes, Christian Holz.

Die Ergebnisse der Vorstandswahl zeugten von Einmütigkeit im neuen Verband. Christian Holz wurde mit 100 Prozent der abgegebenen Stimmen zum Vorsitzenden gewählt. Der 47-Jährige war bislang “nur” Chef des Warener Verbandes und trat im September 2020 auch bei der Bürgermeisterwahl an.

Seine beiden Stellvertreter sind fortan der langjährige CDU-Aktive Peter Bauer sowie Matthias Kagel, Bürgermeister der Gemeinde Kargow. Komplettiert wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Eileen Bensch – bekannt als emsiges Mitglied der Warener Feuerwehr – und Erik Westphal, der an der Uni Rostock arbeitet. “Großer Dank gilt Enrico Malow, dem scheidenden Vorsitzenden des ehemaligen Verbandes Seenlandschaft, und seinen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit”, so Christian Holz.  Malow ist nicht mehr zur Wahl angetreten.

Der alte und neue Vorsitzende Christian Holz machte in seiner Bewerbungsrede unter anderem deutlich, dass es für den neuen Vorstand darauf ankommt, die CDU attraktiv und kampagnenfähig für die Kommunalwahl 2024 aufzustellen. Denn die gegenwärtige Lage zeige unmissverständlich, dass es einen Unterschied für die Bürger mache, wer in unserem Land politische Verantwortung trägt.

Auf dem Bild oben: Der neue Vorstand und der CDU-Landtagsabgeordnete sowie CDU-Kreisvorsitzende Marc Reinhardt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*