Anzeige
Anzeige

DEHOGA MV startet Kampagne für Ausbildungsberufe

16. November 2019

Steigender Personalbedarf bei sinkenden Nachwuchszahlen: Alle Branchen stehen gleichermaßen vor der zukunftsentscheidenden Herausforderung, den beruflichen Nachwuchs zu finden und zu binden. Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Landesverband Mecklenburg-Vorpommern (DEHOGA MV) geht diese Situation an. In einem durch das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern unterstützten und aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderten Projektes wird der DEHOGA MV in den nächsten zwei Jahren in den Schulen des Landes mit Abgangsklassen für eine Ausbildung im Gastgewerbe werben.

Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Harry Glawe sagte im Vorfeld: „Tourismus ist ein Aushängeschild in Mecklenburg-Vorpommern. Er hat sich zu einer strukturbestimmenden Branche der heimischen Wirtschaft in unserem Land entwickelt. Service und Qualität im Hotel- und Gaststättenbereich hängen dabei von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ab. Der Bedarf an Fachkräften ist groß, die Besetzung von Stellen inzwischen oft ein Problem. Umso wichtiger ist es, für die Vielfalt der Branche intensiv zu werben. Die Fachkräftesicherung in den Unternehmen fängt mit einer modernen Ausbildung an.“
Das Wirtschaftsministerium unterstützt die Kampagne mit 750.000 Euro aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Gastgewerbe in MV stärken

Lars Schwarz, Präsident des DEHOGA MV, dazu: „Unsere Kampagne soll das Gastgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern stärken, die Branche vermehrt in den Fokus von Jugendlichen in der Berufswahl rücken, ein zeitgemäßes und modernes Bild der Ausbildungsberufe in Hotellerie und Gastronomie vermitteln, unterschiedliche Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten im Gastgewerbe aufzeigen und durch das Anbieten von Schnupperpraktika die Vertragslösungsquote reduzieren. Wir werden in einer Roadshow mit unserem Gastro Burner Food Truck die Schulstandorte in Mecklenburg-Vorpommern besuchen. Zusammen mit einer breit angelegten medialen Kampagne aus Imagefilmen, einer Kampagnenwebseite und Auftritten bei allen einschlägigen Social Media Kanälen begegnen wir den potenziellen Auszubildenden frisch und modern dort, wo sie sind: im Netz und auf dem Schulhof. Echte Protagonisten zeigen ihren Ausbildungsalltag, kurzweilig und auf Augenhöhe, Emotionen weckend und motivierend. Dadurch wollen und werden wir für eine Ausbildung in Hotellerie und Gastronomie – einer der schönsten Branchen der Welt – werben. Nur wer selbst brennt, kann Feuer in anderen entfachen.“


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*