Anzeige
Anzeige

Familien mit geringem Einkommen nutzen verstärkt Landeszuschüsse für Familienerholung

13. September 2018

Sozialministerin Stefanie Drese hat sich erfreut über die große Inanspruchnahme der vom Sozialministerium geförderten Familienerholungsmaßnahmen gezeigt. So sei im vergangenen, wie auch im diesem Jahr das Fördervolumen dieser freiwilligen Leistung des Landes ausgeschöpft worden, sagte Drese gestern im Landtag. Seit 2017 erhalten einkommensschwache Familien und Alleinerziehende deutlich höhere Zuschüsse des Landes, um gemeinsam mit ihren Kindern Urlaub und Familienfreizeit verbringen zu können.

Gefördert werden Familienerholungsmaßnahmen, die von Trägern der freien Jugendhilfe und gemeinnützigen Familienferienstätten in Mecklenburg-Vorpommern angeboten werden.

„Für einen einwöchigen Urlaub erhält z.B. eine vierköpfige Familie seit 2017 einen Landeszuschuss von 840 Euro statt früher 560 Euro“, verdeutlichte Ministerin Drese. Grund dafür ist die Erhöhung der Zuwendung durch das Sozialministerium von 20 Euro auf 30 Euro je Übernachtung pro Person (bei einer bis sieben Übernachtungen). Die zu fördernden Familien müssen dafür bestimmte Fördervoraussetzungen erfüllen.

„Familienerholungsmaßnahmen sollen dazu beitragen, den familiären Zusammenhalt abseits des Alltags zu stärken, mögliche Belastungen und Krisen abfedern und bei Bedarf über weiterführende Hilfen informieren. Sie leisten über den Urlaubscharakter hinaus damit auch einen Beitrag zur Stärkung der Elternkompetenz und für das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen“, verdeutlichte die Ministerin den familienpolitischen Ansatz der Landesförderung.

Drese: „Ich freue mich, dass die Förderung nunmehr also sehr gern und dankend von Familien in Anspruch genommen wird. Auf Grund der guten Entwicklung haben wir im vergangenen Jahr die Mittel für die Familienerholung auf 150.000 Euro erhöht. Wenn sich dieser positive Trend auch im nächsten Jahr fortsetzt, werde ich mich im Rahmen des nächsten Doppelhaushaltes für eine passgenaue Erhöhung des Fördertopfes einsetzen, damit weitere Familien und vor allem Kinder davon profitieren können.“

Weitere Informationen zur Förderung von Familienerholungsmaßnahmen unter: https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/sm/Familie/Familie/StarkeFamilie/Familienerholung/


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*