Anzeige
Anzeige

„Glanzlichter“ – Prämierte Naturfotografien im Müritzeum

22. November 2019

Faszinierende Naturfotos von Tieren, Pflanzen und Landschaften bis hin zu winzigen Details aus der Natur sind ab dem kommenden Donnerstag, 28. November, in der neuen Sonderausstellung des Müritzeums zu sehen. Die „Glanzlichter“ präsentieren die prämierten Bilder des Internationalen Naturfotowettbewerbes.

Über 18.000 Bildeinsendungen von Fotografen aus 39 Ländern sind im Wettbewerbsjahr 2018 eingereicht worden. Das Ergebnis ist ein eindrucksvoller Beweis für das hohe Renommee der Glanzlichter und belegt eindeutig, welche Wertschätzung der Naturfoto-Wettbewerb seit Jahren national und international genießt.

Rund 80 dieser faszinierenden Fotos werden für mehrere Wochen im Müritzeum zu sehen sein.

Ein bunter, eleganter Alpenmolch in voller Farbenpracht und ungewöhnlicher Pose hat es Vittorio Ricci aus Italien angetan. Er hat nach langem Warten im richtigen Moment den Auslöser gedrückt und so für ein wunderbares Plakatmotiv gesorgt.

Es sind vor allem auch die Geschichten, die hinter den Momentaufnahmen der Natur stehen, die die Sonderschau so spannend macht. Die Bildbeschreibungen sind in einem Buch zusammengefasst, das im Müritzeums-Shop erhältlich ist.

Die Bilder sind bis zum 22. März im Müritzeum zu sehen.

Foto: Vittorio Ricci, Italien; Kleiner T-Rex; Diversity of all other Animals


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*