Anzeige
Anzeige

„Kinder unter Blaulicht“ in Barcelona

12. Oktober 2018

Eine spannende Reise liegt hinter den „Kindern unter Blaulicht“ die diese 2018 nach Barcelona führte. Vor einer Woche machten sich etwa 80 Jugendliche des Technischen Hilfswerks aus Waren Neubrandenburg und Rostock sowie der Freiwilligen Feuerwehren Waren, Malchow, Röbel, Jürgenstorf und Zettemin mit ihren Betreuern auf den langen Weg von Waren nach Barcelona.

Ermöglicht wurde diese Reise durch den Einsatz von Jens Becker, Ortsjugendbeauftragter des THW Waren, und seinem Team. Denn die Organisation über die Deutschen Grenzen hinaus war nicht immer einfach.
Trotzdem haben die Organisatoren einen tollen Barcelona-Plan erarbeitet und den Jugendlichen eine unvergessliche Blaulichtreise ermöglicht.

Hier ein Reisebericht der Warener Feuerwehrjugend:

Am Sonntag gegen 10 Uhr ist die Reisegruppe dann endlich am Ziel angekommen. Nach der langen Reise waren die Jugendlichen und ihre Betreuer fix und fertig – es wurden die Zimmer bezogen und erst einmal ausgeruht. Und so gingen abends auch frühzeitig die Lichter aus.

Montag ging’s dann früh wieder los – Ziel war die Feuerwehr Barcelonas die „Bombers”. Mithilfe einer Dolmetscherin waren die Sprachbarrieren kein Problem. Die Einsatzkräfte nahmen sich viel Zeit für die Gäste, zeigten ihren Fuhrpark und führten eine Löschübung vor. Zum Abschluss überreichten THW und Feuerwehr noch jeweils einen Helm als Gastgeschenk. Anschließend ging es dann zum Katastrophenschutzzentrum des Innenministerium. Mit ein wenig Sightseeing und oder Entspannung am Pool endete der erste Tag.

Und die folgenden Tage waren nicht weniger spannend. Bei einem Besuch des Bürgermeisters der Stadt Lloret de Mar nahmen die „Jungen Retter“ viele Infos über die schöne Stadt mit. Anschließend ging es zu einer neuen modernen Polizeistation inklusive Führung.

Auf dem vielseitigen Plan stand außerdem der Besuch des Deutschen Generalkonsulats und der Sagrada Familia – eine römisch-katholische Basilika in Barcelona. Ein Erlebnis der besonderen Art war sicher die Besichtigung des Stadions des FC Barcelona. Die Größe des Stadions beeindruckte die Reisegruppe, und der Blick hinter die Kulissen (Besichtigung der Umkleidekabinen der „Fußball Stars“ und Kommentatoren-Kabinen) rundete die Besichtigung ab.

In den späten Nachmittagen der vollgepackten Tage konnten die Jugendlichen und ihre Betreuer auch Freizeit genießen. Strandbesuche und Shopping standen dabei hoch im Kurs.

Aber auch die schönste Reise geht wieder zu Ende. So hieß es Donnerstag gegen 9:30 Uhr Abschied nehmen, und der Bus mit den „Blaulichtkindern“ machte sich auf Richtung Heimat. Früher als gedacht und mit super Stimmung auf der Rückreise sind nun alle wieder wohlbehalten angekommen.

Text: Eileen Vollbrecht
Bilder: FFW Waren (Müritz), THW


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*