Anzeige
Anzeige

Müritzer Verbandsligisten mit Auswärtssiegen

27. Oktober 2019

Ein erfolgreiches Wochenende für die beiden Verbandsliga-Mannschaften der Müritz-Region: Sowohl der Penzliner SV als auch der Malchower SV gewannen ihre Auswärtsspiele. Am nächsten Freitag kommt es dann zum Lokalderby, wenn die Penzliner zu Gast in Malchow sind.
Hier aber erst einmal die Berichte der gestrigen Spiele.

Der Penzliner SV erreichte einen deutlichen 5:2-Erfolg gegen den FC Förderkader René Schneider. Die Saison des Penzliner SV verläuft weiterhin positiv, was die Gesamtbilanz von sechs Siegen, einem Remis und nur drei Niederlagen klar belegt. Die Mannschaft von Henry Stamm und Christian Ullerich ist seit drei Spielen ungeschlagen. Mit beeindruckenden 38 Treffern stellt der Penzliner SV den besten Angriff der Verbandsliga Herren und sprang mit diesem Erfolg auf den vierten Platz. Und das als Aufsteiger.

In einem gutklassigen Verbandsligaspiel siegte der Malchower SV 90 beim SV Pastow mit 2:1 Toren. In der ersten Spielhälfte waren die Malchower der Heimmannschaft deutlich überlegen und hätten viel höher als 1:0 führen müssen. In der zweiten Halbzeit machten die Malchower da weiter, wo sie in der ersten Hälfte aufgehört hatten, nämlich mit gutem Angriffsfußball. So konnte sich erneut Torjäger Tobi Täge nach Vorarbeit von Matthis Buchholz als Torschütze zum 2:0 auszeichnen. Durch eine Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft des MSV 90 konnte der ehemalige Malchower Georg Schumski auf 1:2 in der 61. verkürzen.

 


Kommentare sind geschlossen.