Anzeige

Neues Rettungsboot für Warens Feuerwehr

1. März 2019

Dieses Schlauchboot gehört ab sofort zum Fuhrpark der Freiwilligen Feuerwehr in Waren. Die Kameraden haben das 5,2 Meter lange Rettungsboot mit 50-PS-Motor heute Abend während ihrer Jahreshauptversammlung offiziell bekommen.
Rund 23 000 Euro kostet das gute Stück, 5000 davon steuerte der Landkreis bei, alles andere zahlte die Stadt. Das bisherige Schlauchboot hat bereits 25 Jahre auf dem Buckel und natürlich schon so seine “Wehwehchen”.
Mit dem neuen Rettungsboot, das sechs Personen aufnehmen kann und das inklusive Trailer übergeben wurde, sind die Freiwilligen Retter jetzt auch nachts bestens ausgerüstet.
Nach Auskunft von Warens Wehrleiter Reimond Kamrath kommt das Schlauchboot im Jahr um die zehn Mal zum Einsatz – nicht nur auf der Müritz und nicht nur, wenn jemand in Not ist, sondern auch zur Absicherung von Veranstaltungen wie beispielsweise beim traditionellen Müritzschwimmen.
Wir wünschen allzeit gute Fahrt!


Kommentare sind geschlossen.