Anzeige
Anzeige

Rund 300 000 Euro Schaden bei Strohmietenbrand in Mölln

26. Oktober 2020

Rund 300 000 Euro Schaden sind die Bilanz eines Brandes von drei Strohmieten in der letzten Nacht in Mölln. Ein Zeuge meldete den Brand gegen 23:07 Uhr der Rettungsleitstelle des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte. Als die Malchiner Polizisten dort eintrafen, brannten die drei Strohmieten auf dem Gelände eines Agrarbetriebes bereits in voller Ausdehnung. Die Freiwilligen Feuerwehren aus den Gemeinden Mölln, Rosenow, Luplow, Bredenfelde, Kastorf, Grammentin, Stavenhagen und Kittendorf befanden sich mit insgesamt 63 Kameraden am Brandort, konnten den Brand unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen der Flammen auf ein angrenzendes Lagergebäude verhindern. Die Kripo ermittelt.
Foto: Nonstopnews Müritz


Kommentare sind geschlossen.