Anzeige
Anzeige

Schon in diesem Monat Richtfest für neuen Hort und Jugendtreff

1. Juli 2016

Hort1Alles im Plan. Die Arbeiten für den neuen Hort und das Jugendzentrum auf dem Papenberg gehen zügig voran. Nach Auskunft der Stadtverwaltung soll bereits am 13. Juli Richtfest gefeiert werden. Allerdings sind am Bau nicht unbedingt viele Firmen aus Waren und Umgebung beteiligt.

Rund 2,6 Millionen Euro werden neben der dortigen Grundschule investiert. 500 000 Euro kommen vom Konto des Warener Ehrenbürgers Jost Reinhold, der die halbe Million Euro für den Jugendtreff, der bislang in Containern untergebracht war, spendiert hat. Außerdem erhält die Stadt eine Million Euro Städtebaufördermittel.

Aber nicht alle Müritzer sind mit dem Bau glücklich, denn bei den Ausschreibungen hatten die Firmen aus der Region das Nachsehen.

Hort2Den Rohbau erledigt ein Unternehmen aus Greifswald, das Dach deckt eine Firma aus dem sächsischen Weißenberg, Fenster und Türen kommen aus Siedenbollentin, die Wärmebundfassade aus Potsdam, um Blitzschutzarbeiten kümmern sich Experten aus Benthwisch und um den Aufzug Hamburger.
Die Müritzer Fahne hoch halten eine Elektrofirma aus Waren sowie ein Unternehmen, das für technische Gebäudeausstattung verantwortlich zeichnet.

 

Sind die beiden Häuser fertig , ist übrigens noch lange nicht Schluss in der Schlaaff-Straße. Die Grundschule auf dem Papenberg – Warens Bürgermeister arbeitete hier bekanntlich bis zu seinem Amtsantritt als Schulleiter – soll erweitert werden. Das ist für die Jahre 2017 und 2018 geplant, weil man das Gebäude dem gestiegenen Bedarf anpassen müsse.


Kommentare sind geschlossen.