Anzeige
Anzeige

Spritzen, plempern und plantschen ausdrücklich erlaubt

3. Juni 2014

Wal16Zum Glück lagen in den Fächern der Kleinen jede Menge Wechselsachen parat: Die wurden gestern in der Warener Waldorf-Kindertagesstätte auch dringend gebraucht. Sozusagen nachträglich als Kindertagsgeschenk ist auf dem Grundstück der Einrichtung gestern ein riesiges Wasserspielmobil eingeweiht worden und das war natürlich sofort der Hit bei den Kleinen.

Als sich die Knirpse der Kita in das verlängerte Herrentagswochenende verabschiedet haben, war von der Wasserspiel-Anlage noch keine Spur. Die baute Designer Sven Magnus aus Marxhagen in diesen vier freien Tagen auf.
Gestern morgen dann die Überraschung: Die Anlage aus naturbelassenem Holz, die für Kinder aller Altersgruppen geeignet ist, stand auf dem Grundstück, durfte aber zunächst nur von Weitem bestaunt werden. Denn wie es sich gehört, gab’s eine Einweihung mit dem obligatorischen Band-Durchschneiden. Dann allerdings waren die Mädchen und Jungen nicht mehr zu halten, erkundeten die einzelnen Spielelemente und ließen sich auch durch nasse Shirts und Hosen nicht entmutigen.

Möglich wurde die Anschaffung nach Auskunft von Kita-Leiterin Renate Winter durch den Verein Bild hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“. Der trägt die Kosten in Höhe von 12 000 Euro.

In der Waldorf-Kita, die im August vergangenen Jahres neu eröffnet wurde, betreuen neun Erzieherinnen 60 Mädchen und Jungen – 20 Krippen- und 40 Kindergarten-Kinder.


Kommentare sind geschlossen.