Anzeige
Anzeige

Tödlicher Verkehrsunfall in Neubrandenburg

16. Oktober 2019

Schlimmer verkehrsunfall gestern Abend in Neubrandenburg: Ein 69-jähriger Neubrandenburger befuhr mit seinem Ford die Ihlenfelder Straße stadteinwärts. Auf Höhe des Blähtonwerkes kam der Ford nach rechts von der Straße ab, überfuhr den kombinierten Rad-/Fußweg, einen Grünstreifen, kollidierte frontal mit einem Zaun und einem Betonpfeiler einer Fernwärmeleitung.
Beide Fahrzeuginsassen wurden im Wagen eingeklemmt. Bei der 52-jährigen Beifahrerin konnte durch den Notarzt nur noch der Tod festgestellt werden. Der Fahrzeugführer wurde schwer verletzt ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Zur Ermittlung der Unfallursache kam ein Dekra-Gutachter zum Einsatz. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 12.000 Euro.
Foto: Felix Gadewolz


Kommentare sind geschlossen.