Anzeige
Anzeige

Viel mehr als nur grün

23. April 2018

28 Erstklässler der Käthe-Kollwitz-Schule in Waren hatten vor kurzem einen tollen Tag. Sie fuhren mit ihrer Lehrerin Frau Fiedler und drei Müttern als Begleitung mit dem Bus in die Specker Straße. Dort waren sie zu einem Ausflug in die Natur verabredet.

Nach einer kleinen Aufwärmrunde auf dem Waldspielplatz starten die Kleinen bei herrlichem Frühlingswetter in Richtung Ecktannen.

Auf dem Weg wurde mit allen Sinnen wahrgenommen: Wie riecht der Wald? Wie fühlt er sich an? Wie klingt der Wald? Welche Farbe hat er? Auf spielerische Weise führte Rangerin Liane Himm die Jungs und Mädchen an die jeweilige Antwort heran: Es wurden Wurzeln und Tannennadeln an die Nase gehalten, Kiefern und Buchen mit verbundenen Augen ertastet, gurrende Tauben und klopfende Spechte im Wald entdeckt.

Ein leckeres Picknick gab zwischendurch Kraft für die nächste Aufgabe: jedes Kind bekam eine Eichel und eine Kastanie, um im wahrsten Sinne des Wortes für „Nachwuchs“ im Nationalpark zu sorgen.

Zum Schluss erfuhren die Erstklässler, dass der Wald viele Farben hat: selbst im April fanden sich neben dem bekannten Grün und Braun hübsche Kleeblätter in Lila und kleine Blüten in Gelb und Weiß für die selbst gestalteten Kunstwerke.

Und eines war auch schnell ausgemacht: Im nächsten Schuljahr geht es wieder in den Wald, um zu gucken, was aus den Eicheln und Kastanien geworden ist…

Die Schüler und Lehrer danken dem Nationalparkamt ganz herzlich für diesen tollen Tag!


Kommentare sind geschlossen.