Anzeige
Anzeige

Vierter Bürgermeister-Kandidat: CDU nominiert Christian Holz

6. Februar 2020

Und da waren’s vier: Der CDU-Stadtverband Waren  hat gestern Abend Christian Holz  für die Bürgermeisterwahl in Waren nominiert – einstimmig. Der 44-Jährige will das seit 30 Jahren in SPD-Hand befindliche Bürgermeisteramt in Waren im Herbst für die CDU erringen. In der Kommunalpolitik ist Christian Holz kein Unbekannter, sondern schon seit rund 20 Jahren in verschiedenen Positionen aktiv. “Waren liegt mir am Herzen und natürlich will ich, dass sich meine Heimatstadt weiterhin so gut entwickellt”, so der CDU-Kandidat gegenüber “Wir sind Müritzer.

Allerdings will er nicht große neue Vorhaben versprechen, sondern das umsetzen, was noch “auf Halde” liegt. So der Umbau der Steinmole, der Neubau der Kollwitz-Schule sowie die Sanierung und Erweiterung der Regionalen-Schule Waren/West, die Neugestaltung des Bahnhoftunnels mit behindertengerechten Zugängen und die Verbesserung der Parksituation in der Stadt.

Christian Holz ist “Ur-Warener” – hier geboren, hier aufgewachsen, hier beruflich erfolgreich, hier eine Familie gegründet. Seit vielen Jahren arbeitet der gelernte Bankfachwirt (BA) als Immobilienvermittler bei der Müritz-Sparkasse, ist verheiratet und hat eine Tochter, die derzeit am Warener Gymnasium lernt.

Der 44-Jährige ist der zweite Kandidat für die Warener Bürgermeisterwahl am 13. September, der von einer Partei nominiert wurde – vor einigen Wochen haben sich die Sozialdemokraten  ebenfalls einstimmig – für Norbert Möller entschieden. Parteilos und als Einzelkandidat zieht Thomas Splitt ins Rennen. Auch FDP-Politiker Toralf Schnur hat bereits seinen Hut in den Ring geworfen, die offizielle Nominierung der Liberalen kommt aber erst noch.


Kommentare sind geschlossen.