Anzeige
Anzeige

Ab heutige halbseitige Sperrung auf der B 108

22. Januar 2018

Ab heute gibt’s in unserer Region eine weitere Straßenbaustelle, die für erhebliche Einschränkungen sorgen wird: Wie das Straßenbauamt Neustrelitz mitteilt, wird der dreiarmige Knotenpunkt der B  108 am Abzweig Sommerstorf ausgebaut. Geplant ist unter anderem eine Linksabbiegespur, um die Sicherheit zu erhöhen.

Die Baustrecke auf der B 108 umfasst eine Länge von rund 442 Metern, und die auf der Kreisstraße MÜR 1 umfasst etwa 85 Meter. Die Kosten der Baumaßnahme betragen ca 1.1 Millionen Euro Kostenträger der geplanten Baumaßnahme ist die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Straßenbauamt Neustrelitz.

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte wird an den Kosten beteiligt.

Die Verkehrsführung während der Bauzeit erfolgt auf der B 108 über eine Baustraße auf der östlichen Seite der Bundesstraße. Ab heute erfolgt eine halbseitige Sperrung der B 108 mittels Ampelanlage für den Bau der provisorischen Umfahrung der Baustelle.

Nach Herstellung der Baustraße erfolgt der Kanalbau parallel zur B 108. Ab dem 1. März ist dann die Inbetriebnahme der Umfahrung und Vollsperrung des Knotens sowie des Abzweiges MÜR 1 geplant.

Die Einmündung Kreisstraße wird während der Bauzeit voll gesperrt. Eine Umleitung wird südlich über die Straßen B 108, L 205 und L 20 sowie nördlich über die B 108 und die L 20 empfohlen.

Läuft alles nach Plan, soll der neue Knotenpunkt im Oktober dieses Jahres fertig sein.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*