Anzeige
Anzeige

“Dicke Schecks” für gleich drei Warener Kindertagesstätten

25. Februar 2021

“Alter!” So reagierte Vorschuljunge Louis gestern ganz spontan, als ihm seine Erzieher der Kita Tiefwarensee erklärten, was der Scheck, den sie gerade bekommen haben, bedeutet. Gleich drei Kindertagesstätten in Waren haben gestern jeweils 1200 Euro erhalten. Das Geld stammt aus dem Verkauf des beliebten “Warener Kalenders”, den die Wohnungsbaugesellschaft Waren (WOGEWA) und die Stadtwerke Waren GmbH seit vielen Jahren gemeinsam herausgeben.

Für die Vorschulkinder der Kita Tiefwarensee hat sich die gestrige Scheckübergabe gleich doppelt gelohnt. Denn sie brauchten dafür extra keinen Mittagsschlaf zu machen. Und sie wissen auch schon ganz genau, wofür das Geld ausgegeben werden soll. “Wir wollen in einen Tierpark fahren, ein Picknick machen und eine große Sommerparty feiern”, erzählten die Knirpse den Überbringern des Schecks – Stadtwerke-Geschäftsführer Michel Hübner und WOGEWA-Prokurist Kristin Görlach.

Die Waldorfkita “Nesthäkchen” möchte die 1200 Euro nach Auskunft von Leiterin Renate Winter für die Inneneinrichtung des Mehrzweckraumes nutzen und dankt allen, die mit dem Kauf des Kalenders dazu beigetragen haben, dass so viel Geld zusammengekommen ist.

Auch in der AWO-Kita “Spielhaus Kunterbunt” war die Freude über die hohe Spendensumme natürlich groß. Dort möchte man sich mit dem Geld neue Garderoben anschaffen.


Eine Antwort zu ““Dicke Schecks” für gleich drei Warener Kindertagesstätten”

  1. Erfreuter Bürger sagt:

    Schöne Sache!